Deutscher Gewerkschaftsbund

Arbeitsmarktpolitik: Für sichere Beschäftigung und faire Löhne in NRW

Wir machen uns in Nordrhein-Westfalen stark für Gute Arbeit. Deshalb kämpfen wir gegen prekäre Beschäftigungsformen. Dabei setzten wir uns besonders in folgenden Bereichen ein:

  • Reform der Minijobs,
  • Equal Pay in der Leiharbeit,
  • Verbot von sachgrundlosen Befristungen,
  • Einhaltung des gesetzlichen Mindestlohns,
  • Verhinderung des Missbrauchs von Werkverträgen.

Vollbeschäftigung bleibt unser Ziel.

Unsere acht Gewerkschaften sichern vor allem im betrieblichen Kontext die Bedingungen für Gute Arbeit. Als Dachverband arbeiten wir gleichzeitig auf der politischen Ebene, damit die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür geschaffen werden.

 

Gute Arbeit wird gekennzeichnet durch:
  • faires Einkommen,
  • berufliche und soziale Sicherheit,
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz,
  • wertschätzender Umgang zwischen den Beschäftigten einschließlich der Vorgesetzten,
  • umfassender und klarer Informationsfluss,
  • ausgewogene Arbeitszeiten,
  • gute betriebliche Qualifizierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten,
  • Arbeitnehmermitbestimmung.

Aktuelles aus NRW

Aktuelle Downloads

Arbeitsmarkt Aktuell Juli 2018

Dokument ist vom Typ application/pdf.

In Nordrhein-Westfalen leben rund 580.000 Kinder in Familien, die Hartz IV beziehen. Diese Zahl ist im Vergleich zum Vorjahr um 3,9 Prozent gestiegen. Diesem Verlauf kann man nur mit qualifizierter Förderung und besserer Unterstützung entgegenwirken. Außerdem ist es notwendig, arbeitslosen Eltern einen Arbeitsplatz zu fairen Bedingungen zu bieten, um die Armut in Famlilien zu bekämpfen.


Ferienjobs: Das sollten Schülerinnen und Schüler beachten

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Lade dir hier die Infografik herunter und erfahre, was du bei deinem nächsten Ferienjob beachten solltest.


Hochschulgesetz: Stellungnahme des DGB NRW

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Der DGB NRW und seine Mitgliedsgewerkschaften stehen ein für das Leitbild einer offenen, sozialen und demokratischen Hochschule in gesellschaftlicher Verantwortung. Dabei sind die soziale Öffnung, die Überwindung von Diskriminierungen, die Anerkennung der Gleichwertigkeit und die Sicherung der Durchlässigkeit im Bildungssystem zentrale Aspekte zur Herstellung von Chancengleichheit.

Aktuelles des DGB-Bundesvorstands

Ihr Ansprechpartner in NRW

Michael Hermund ist Ihr Ansprechpartner zum Thema Arbeitsmarktpolitik in NRW

Michael Hermund

Abteilungsleiter Arbeitsmarktpolitik

Tel: 0211 3683-116
michael.hermund@dgb.de

Arbeitsmarktpolitik in NRW

Arbeitsmarkt Aktuell

31.07.2018
Ar­beits­markt Ak­tu­ell Ju­li 2018
DGB NRW analysiert aktuelle Arbeitsmarktzahlen für Nordrhein-Westfalen
DGB/Simone M. Neumann
In Nordrhein-Westfalen leben rund 580.000 Kinder in Familien, die Hartz IV beziehen. Diese Zahl ist im Vergleich zum Vorjahr um 3,9 Prozent gestiegen. Diesem Verlauf kann man nur mit qualifizierter Förderung und besserer Unterstützung entgegenwirken. Außerdem ist es notwendig, arbeitslosen Eltern einen Arbeitsplatz zu fairen Bedingungen zu bieten, um die Armut in Famlilien zu bekämpfen.
weiterlesen …