Deutscher Gewerkschaftsbund

06.09.2016

Wirtschaftspolitische Kehrtwende endlich einleiten: Stellungnahme des DGB

Stellungnahme vom 6. September 2016

Wirtschaftspolitische Kehrtwende endlich einleiten: Stellungnahme des DGB (PDF, 147 kB)

Die Schlusslicht-Debatte liefet ein Zerrbild der wirtschaftspolitischen Situation in NRW. Allerdings steht NRW – wie viele entwickelte Industrieregionen – vor einer ganzen Reihe neuer Herausforderungen, die eng mit dem wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Strukturwandel verknüpft sind. Der DGB fordert ein, dass die soziale Dimension in der Wirtschaftspolitik stärker zum Tragen kommen muss.


Nach oben

Alles zur Bezirkskonferenz

Themenverwandte Beiträge

Bildergalerie
Hannelore Kraft und Armin Laschet diskutieren mit Gewerkschaften auf NRW 2020-Konferenz: Foto-Reportage
Am 20. März 2017 hat ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Zwischenbilanz für unser Programm NRW 2020 vorgestellt. Das Ergebnis: 250.000 neue sozialversicherte Arbeitsplätze sind seit 2015 entstanden. Wir wollen, dass bis 2020 noch einmal so viele entstehen. Was wollen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und ihr Herausforderer Armin Laschet tun, dass dies gelingt? Darüber haben die Gewerkschaften mit ihnen auf unserer Konferenz diskutiert. zur Fotostrecke …
Artikel
Gewerkschaften senden Signal für weltweiten Klimaschutz
Heute startet in Bonn die 23. UN-Weltklimakonferenz (COP23). Auch der Internationale Gewerkschaftsbund und mit ihm der DGB nehmen an der Konferenz teil. Sie fordern, die klimapolitischen Ziele mit beschäftigungspolitischen Zielen zu verbinden. weiterlesen …

Top-Links