Deutscher Gewerkschaftsbund

21.11.2017

Gebührenfreiheitsgesetz NRW: Stellungnahme des DGB NRW zum Gesetzentwurf der SPD-Fraktion

Stellungnahme vom 21. November 2017

Gebührenfreiheitsgesetz NRW: Stellungnahme des DGB NRW zum Gesetzentwurf der SPD-Fraktion (PDF, 284 kB)

Der DGB NRW und seine Mitgliedsgewerkschaften stehen für das Leitbild einer demokratischen, offenen und sozialen Hochschule. Deshalb begrüßen wir den vorliegenden Gesetzentwurf der SPD-Fraktion und lehnen die Einführung von Studiengebühren in jeglicher Form ab.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB NRW unterstützt Demo gegen Studiengebühren
Die schwarz-gelbe Landesregierung plant die Einführung von Studiengebühren für Nicht-EU-Bürgerinnen und -Bürger. Für den 21. November ist dazu eine Anhörung im Wissenschaftsausschuss des NRW-Landtages geplant. Aus diesem Anlass rufen das Aktionsbündnis gegen Bildungs- und Studiengebühren (ABS) gemeinsam mit der Gewerkschaftsjugend in Nordrhein-Westfalen zu einer Demonstration gegen Studiengebühren auf. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Anja Weber: Keine Rolle rückwärts beim Hochschulgesetz!
Mit der Novellierung des Hochschulgesetzes setzt die Landesregierung ihre fatale Entfesselungspolitik fort. Anstatt die Zukunft Nordrhein-Westfalens aktiv mitzugestalten, will sie mit einer Rolle rückwärts wichtige Fortschritte in der Hochschulpolitik zurückdrehen und die Hochschulen wieder sich selbst überlassen. Zur Pressemeldung

Top-Links