Deutscher Gewerkschaftsbund

31.07.2017

Häusler, Alexander/ Roeser, Rainer (06/2017): Die AfD – Auf dem Weg in einen völkisch-autoritären Populismus

Häusler, Alexander/ Roeser, Rainer (06/2017): Die AfD – Auf dem Weg in einen völkisch-autoritären Populismus (PDF, 171 kB)

Die DGB-Studie zeigt, wie sich die AfD im Vorfeld der Bundestagswahl aufstellt und welche Entwicklungen sie durchlaufen hat. Es wird deutlich, dass sich die AfD zu einer rechten Bewegungspartei mit völkisch-nationalistischen und autoritären Stoßrichtung entwickelt – unter Beibehaltung ihrer neoliberalen Wirtschaftsprogrammatik. Damit stehen Wahlrhetorik und -programmatik der AfD in deutlichem Widerspruch zu Positionen und Werten der Gewerkschaften.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Andreas Meyer-Lauber: "Es ist nicht egal, wer regiert"
Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW, hat mit unserer Online-Redaktion über die Bundestagswahl gesprochen. Im Interview geht es um Unterschiede zwischen den Parteien, Ungerechtigkeit in Deutschland und um die Entwicklung des Bundestags zu einem Männerparlament. weiterlesen …
Bildergalerie
Fotos: Konferenz zur Zukunft der Arbeit
Am 5. Juli 2017 kamen 800 Mitglieder aus Interessenvertretungen nach Oberhausen zu einer Konferenz von DGB NRW und DGB-Bildungswerk NRW zu den Themen Zukunft der Arbeit und Mitbestimmung. Der Diskussion stellten sich Michael Groschek (SPD), Karl-Josef Laumann (CDU), Klaus Ernst (DIE LINKE), Johannes Vogel (FDP) und Britta Haßelmann (GRÜNE). Außerdem stellten die Wissenschaftlerinnen Kerstin Jürgens und Britta Rehder ganz neue Einblicke in die Zukunft der Arbeit sowie eine Analyse der Wahlprogramme vor. zur Fotostrecke …

Top-Links