Deutscher Gewerkschaftsbund

10.11.2015
Entwurf eines Dienstrechts-Modernisierungs-Gesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (DRModG NRW)

Dienstrechtsreform NRW: Stellungnahme des DGB zum Parlaments-Entwurf

Stellungnahme vom 10. November 2015

Dienstrechtsreform NRW: Stellungnahme des DGB NRW zum Parlaments-Entwurf (PDF, 443 kB)

Der DGB NRW spricht sich für eine umfassende, zukunftsgerichtete und nachhaltige Reform des öffentlichen Dienstrechts in NRW aus. Hinter diesem Anspruch bleibt der jetzt vorgelegte Gesetz-Entwurf jedoch zurück.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Jahreseinkommen von NRW-Beamten im unteren Mittelfeld
Der neue DGB-Besoldungsreport zeigt: NRW-Beamtinnen und Beamte liegen mit ihrem Jahreseinkommen im unteren Mittelfeld. Die Landesvorsitzende des DGB, Anja Weber, fordert deshalb: "Die neue Landesregierung ist daher gut beraten, wenn sie bei der nächsten Besoldungsrunde in 2019 ihre Beamtinnen und Beamten an der tariflichen Entwicklung uneingeschränkt teilhaben lässt." weiterlesen …
Artikel
7 Schlüssel für eine gute Digitalisierung im öffentlichen Dienst
Nicht nur in der Privatwirtschaft schreitet die Digitalisierung voran, auch im öffentlichen Dienst ist sie längst Thema. In der Broschüre "Beschäftigte First" benennen der DGB NRW und seine Gewerkschaften sieben Schlüssel, um den Digitalisierungsprozess im Sinne der Beschäftigten zu gestalten. weiterlesen …

Top-Links