Deutscher Gewerkschaftsbund

19.02.2018

Grenzüberschreitendes Arbeiten: Stellungnahme des DGB NRW zum Antrag der Fraktion CDU und FDP

Stellungnahme vom 19. Februar 2018

Grenzüberschreitendes Arbeiten: Stellungnahme des DGB NRW (PDF, 312 kB)

Der DGB NRW begrüßt den Plan der Regierungsfraktionen, die grenzüberscheitende Zusammenarbeit mit den Niederlanden und Belgien zu vertiefen. Leider kommt der Antrag über eine Problembeschreibung kaum hinaus, es fehlt an konkreten Lösungsangeboten.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Datei
Hochschulgesetz: Stellungnahme des DGB NRW
Der DGB NRW und seine Mitgliedsgewerkschaften stehen ein für das Leitbild einer offenen, sozialen und demokratischen Hochschule in gesellschaftlicher Verantwortung. Dabei sind die soziale Öffnung, die Überwindung von Diskriminierungen, die Anerkennung der Gleichwertigkeit und die Sicherung der Durchlässigkeit im Bildungssystem zentrale Aspekte zur Herstellung von Chancengleichheit. weiterlesen …
Pressemeldung
Sabine Graf: Grenzüberschreitende Arbeit verbessern!
Zehntausende Beschäftigte pendeln für ihre Arbeit zwischen den Niederlanden, Belgien und Nordrhein-Westfalen. Sie kämpfen täglich mit Problemen. Die stellvertretende Vorsitzende des DGB NRW Sabine Graf fordert die Landesregierung deshalb auf, konkrete Lösungsangebote für diese Beschäftigten zu schaffen. Zur Pressemeldung

Top-Links