Deutscher Gewerkschaftsbund

27.09.2018

Preisgeld für kreatives Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und für ein solidarisches Miteinander

Der gewerkschaftliche Verein Mach' meinen Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus ruft zum Wettbewerb "Die Gelbe Hand" auf.

Internationale Woche gegen Rassismus 2017: Aktion der Jugend- und Auszubildendenvertretung bei Evonik in Marl

Mit ihren Aktionen zur Internationalen Woche gegen Rassismus gewann die Jugend- und Auszubildendvertretung bei Evonik in Marl den Sonderpreis der DGB-Jugend NRW 2017/18 JAV Evonik AG

Was wird ausgezeichnet?

Die besten kreativen Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und für ein solidarisches Miteinander. Die Darstellungsform ist frei. Wichtig ist, dass die Wettbewerbsbeiträge andere motivieren, selbst gegen Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung und für Gleichbehandlung aktiv zu werden.

Wer kann mitmachen?
  • Mitglieder der Gewerkschaftsjugend
  • Schülerinnen und Schüler an Berufsschulen/-kolleg
  • alle Jugendlichen, die sich derzeit in einer beruflichen Ausbildung befinden, sowie Auszubildende und Beschäftigte aus Betrieben und Verwaltungen

Detaillierte Informationen zu den Wettbewerbsbedingungen, zur Anmeldung oder urheberrechtliche Fragen findet ihr in den Teilnahmebedingungen.

Was gibt es zu gewinnen?
  • 1. Preis: 1000 Euro
  • 2. Preis: 500 Euro
  • 3. Preis: 300 Euro
  • Sonderpreis Sachsen: 500 Euro
  • Sonderpreis DGB-Jugend Sachsen: 500 Euro
  • Sonderpreis DGB-Jugend Nordrhein-Westfalen: 500 Euro
Wie kann ich teilnehmen?

Um einen Beitrag einzureichen, muss das Anmeldeformular ausgefüllt und an info@gelbehand.de gesendet werden. Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten für Rückfragen stehen auf der Wettbewerbsseite bereit.

Einsendeschluss

15. Januar 2019

Flyer zum Download


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Gemeinsam gegen Rasissmus: Treffen von Landesintegrationsrat und DGB NRW
DGB NRW-Chefin Anja Weber und Integrationsrat-Vorsitzender Tayfun Keltek haben sich erstmals nach Webers Wahl zu einem Hintergrundgespräch getroffen. Auch künftig wollen die beiden Organisationen gemeinsam ihren Einsatz für Demokratie fortsetzen. weiterlesen …
Artikel
Veranstaltung zum 25. Jahrestag des Brandanschlags von Solingen mit Mevlüde Genç und Minister Stamp: Vielfalt schätzen – Rassismus ächten!
Am 29. Mai 2018 jährt sich zum 25. Mal der Brandanschlag auf das Wohnhaus der Familie Genç in Solingen. Fünf Menschen verloren bei diesem feigen, rassistischen Anschlag ihr Leben. Am Vorabend des Jahrestages luden der Deutsche Gewerkschaftsbund Nordrhein-Westfalen und der Landesintegrationsrat NRW mit Unterstützung der Stadt und des Integrationsrats Köln zu einer zentralen Gedenkveranstaltung ins Forum der Volkshochschule Köln. weiterlesen …

Top-Links