Deutscher Gewerkschaftsbund

12.03.2018

Anja Weber trifft Integrations- und Familienminister Joachim Stamp

Anja Weber trifft Integrations- und Familienminister Joachim Stamp

MKFFI NRW/H. Severin

Die Vorsitzende des DGB NRW Anja Weber war am 9. März 2018 zu Gast beim nordrhein-westfälischen Integrations- und Familienminister Joachim Stamp. Im Zentrum des Gespräches standen die Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt sowie die anstehende Reform des Kita-Gesetzes in NRW.

Reform des Kita-Gesetzes im Sinne der Beschäftigten

Weber machte den Anspruch der Gewerkschaften deutlich, dass die Reform des Kita-Gesetzes nicht auf Kosten des Personals gehen dürfe. Im Gegenteil seien mehr Erzieherinnen und Erzieher in den Kindertagesstätten Nordrhein-Westfalens nötig.

Politik muss Integration von Flüchtlingen in Arbeitsmarkt unterstützen

Bei der Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt ginge es darum, alle Hebel in Bewegung zu setzen, damit diese gelingt.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB NRW: Menschen mit Behinderung besser in den Arbeitsmarkt integrieren
Anlässlich des europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai fordert die DGB NRW-Vorsitzende Anja Weber Wirtschaft und Politik auf, die Anstrengungen zur Integration behinderter Menschen in den Arbeitsmarkt zu verstärken. Dazu sollten u.a. Abgaben erhöht werden. "Unternehmen, die ihre gesellschaftliche Aufgabe nicht erfüllen, sollten spürbar mehr zahlen", so Weber. Zur Pressemeldung
Termin
Demo-Aufruf: Seebrücke – schafft sichere Häfen
Statt Humanität und Solidarität dominieren Abschottung und Ausgrenzung die Debatte um Flucht und Asyl. Wir brauchen dringend den berühmten "Aufstand der Anständigen", der zeigt: Die Mehrheit der Bevölkerung steht für ein geeintes Europa, für Demokratie und für Menschlichkeit. Die Demonstrationen der Seebrücke sind genau das. Unser Stadtverbände in Düsseldorf, Dortmund und Köln unterstützen deshalb den Aufruf zu Demonstrationen Anfang August. weiterlesen …

Top-Links