Deutscher Gewerkschaftsbund

Bildung und Berufliche Bildung: Für mehr Chancengleichheit in NRW

Unser Bildungssystem muss dafür sorgen, dass alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen gut gebildet und ausgebildet werden. Dabei darf der Bildungserfolg nicht vom familiären Bildungshintergrund, der Herkunft oder dem Geschlecht einer Person abhängen. Denn nur gute Bildung ermöglicht ein selbstbestimmtes Leben und gesellschaftliche Teilhabe.

Gute Bildung: Wichtig für den Einzelnen und die Gesellschaft

Gleichzeitig ist Bildung ein wichtiger Schlüssel, damit sich unsere Wirtschaft sowie die sozialen und politischen Bedingungen in unserem Land erfolgreich und nachhaltig entwickeln. Gelingt es unserer Gesellschaft nicht, allen Menschen die bestmögliche Bildung zukommen zu lassen, können sich Einzelne abgehängt fühlen und Populisten gewinnen an Zustimmung. Außerdem kann der Mangel an Fachkräften in Wirtschaft und Verwaltung zu einer Wachstumsbremse werden.

DGB kämpft für mehr Chancengleichheit im Bildungssystem

Doch der Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolg ist in Deutschland und Nordrhein-Westfalen nach wie vor viel zu groß. Deshalb kämpfen der DGB und seine Gewerkschaften für mehr Chancengleichheit im Bildungssystem. Als Dachverband der Gewerkschaften ist der DGB NRW Spitzenorganisation gegenüber der Landesregierung und dem Parlament. Wir nehmen Stellung zu Gesetzesvorschlägen, Verordnungen sowie Rechtsvorschriften, die auf Landesebene verabschiedet werden. Dabei arbeiten wir besonders eng mit unserer Bildungsgewerkschaft GEW zusammen. Außerdem gestalten wir die berufliche Bildung in den entsprechenden Gremien mit dem Ziel jedem ausbildungswilligen Jugendlichen einen Ausbildungsplatz zu garantieren. Denn jedes Jahr bleiben über 20.000 Jugendliche bei ihrer Ausbildungsplatzsuche erfolglos.

Aktuelles zu Bildung in NRW

Aktuelle Downloads zu Bildung

DGB-Jugend NRW (11/2017): NRW-weites Azubi-Ticket jetzt!

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Die DGB-Jugend NRW fordert, die Einführung eines günstigen Nahverkehrsticket für Auszubildende, das in ganz Nordrhein-Westfalen gültig ist. Welche Anforderungen die Gewerkschaftsjugend dabei an das Ticket stellt, beschreibt diese Broschüre.


Langzeitarbeitslosigkeit reduzieren: Stellungnahme des DGB NRW zum Antrag der Fraktionen von CDU und FDP

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Durch jährlich 1 Milliarde Euro Bundesmittel und den vereinbarten Passiv-Aktiv-Transfer könnten bis zu 50.000 Jobs für Langzeitarbeitslose in NRW geschaffen werden. Die Landesregierung muss sich nun dafür starkmachen, dass die Gelder schnellstmöglich vor Ort ankommen und gute Beschäftigungsverhältnisse entstehen. Das heißt: unbefristet, sozialversichert und tariflich bezahlt.


Schulrechtsänderungsgesetz: Gemeinsame Stellungnahme gegen Wahlmöglichkeiten zwischen G8 und G9 an Gymnasien in NRW

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Neun Verbände fordern das Ministerium für Schule und Bildung NRW auf, keine Wahl- und Wechselmöglichkeiten zwischen G8 und G9 an nordrhein-westfälischen Gymnasien zu schaffen. Der Stellungnahme angeschlossen haben sich: Landkreistag NRW, Städte- und Gemeindebund NRW, Rheinische Direktorenvereinigung, Westfälisch-Lippische Direktorenvereinigung, GEW NRW, Verband Bildung und Erziehung NRW, DGB NRW, Landeselternkonferenz und Landeselternschaft NRW.

Aktuelles des DGB-Bundesvorstands

Ihr Ansprechpartner in NRW

Norbert Wichmann

Abteilungsleiter Bildung, Berufliche Bildung, Handwerk

Tel: 0211 3683 142
norbert.wichmann@dgb.de


Nach oben