Deutscher Gewerkschaftsbund

Arbeit 2020 in NRW – Gewerkschaften und Betriebsräte stoßen Gestaltung von Digitalisierung an

Alle sprechen über Digitalisierung und Industrie 4.0 – doch noch fangen die meisten Unternehmen erst an, herauszufinden, wo ihre Betriebe von digitaler Technik profitieren können. Der Erfolg von In­dustrie 4.0 hängt von guten Prozessen und einer passenden Arbeitsorganisation ab. Industrie 4.0 braucht die Gestaltung von Arbeit 4.0. Es sind die Beschäftigten als Fachleute für ihren Arbeitsplatz, die über die Umsetzungsgeschwin­digkeit und den Erfolg von Industrie 4.0 mitentscheiden.

Passende Strategien und Umsetzungswege für Industrie und Arbeit 4.0 müssen für jedes Unternehmen spezifisch entwickelt werden. Unternehmen, Betriebsrat und Beschäf­tigte begeben sich dabei am besten gemeinsam auf eine "Reise", deren Etappen und Ziele oft erst im Laufe der Zeit konkreter werden. Dieser Prozess erfordert Umsicht und Offenheit von allen Beteiligten. Mit Information, Dialog, Beteiligung und Transparenz werden die richtigen Weichen im Unternehmen gestellt.

Aus diesem Grund fördern die Europäische Union und das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-­Westfalen das Gemeinschaftsprojekt Arbeit 2020 in NRW der Ge­werkschaften IG Metall NRW, IG BCE Nordrhein, NGG NRW und DGB NRW, um neue Wege für eine faire Arbeit von morgen zu beschreiten. Im Rahmen des Projektes werden gemeinsam mit Betriebsräten, Unternehmensleitungen, Beschäftigten und Gewerkschaften neue Methoden und Gestaltungsansätze erprobt.

Auf dieser Seite informiert der DGB NRW Sie über aktuelle Entwicklungen im Projekt.

Aktuelles zu Arbeit 2020 in NRW

Downloads zum Thema

Brandt, Peter (11/2017): Industrie 4.0 – Was lernen wir aus früheren Informatisierungswellen [NRW 2020]

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Der Autor Peter Brandt, Ingenieur und erfahrener Arbeits- und Organisationsberater, skizziert die wesentlichen Stationen der CIM-Debatte.


Göcking, Jens (11/2017): Industrie und Arbeit 4.0 – Arbeit 2020 geht weiter!

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Wie weit ist Industrie 4.0 in den Betrieben vorangeschritten? Das Projekt "Arbeit 2020 in NRW" liefert hierzu wichtige Daten und möchte gleichzeitig dazu beitragen, die Beschäftigtenperspektive nachhaltig in Digitalisierungsprozesse zu implementieren. Jens Göcking liefert in diesem Artikel Erkenntnisse aus seiner Arbeit als Berater in dem Projekt. Der Artikel stammt aus der TBS-Zeitschrift SCHNITTPUNKT.


IG BCE (10/2017): Digitaler Wandel in der chemischen Industrie

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Die IG BCE Nordrhein fasst in dieser Broschüre erste Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Projekt "Arbeit 2020 in NRW" zusamen. Sie zeigen vor allem eins: Gewerkschaften werden nicht nur Arbeit 4.0 gestalten, sondern auch Betriebsratsarbeit 4.0 neu denken müssen.

Fragen? Kontaktieren Sie uns:

Kontakt zu Arbeit 2020: Achim Vanselow (Foto: Bernd Röttgers, DGB NRW)

Achim Vanselow

Abteilungsleiter Wirtschafts- und Struktur-Politik/ Umwelt-, Verkehrs- und Technologie-Politik
Tel.: 0211 3683-145
achim.vanselow@dgb.de