Deutscher Gewerkschaftsbund

PM - 29.12.2015

DGB: Mindestlohn in NRW großer Erfolg

1 Jahr Mindestlohn

Foto: Colourbox.de; Logo: DGB

Ein Jahr nach seiner Einführung erweist sich der gesetzliche Mindestlohn als großer Erfolg. Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW, sagte dazu:

"Der Mindestlohn hat vielen Beschäftigten ein kräftiges Lohnplus beschert. Horrorszenarien der Mindestlohn-Gegner wie die Vernichtung von Arbeitsplätzen, Unternehmenspleiten oder explodierende Verbraucherpreise sind nicht eingetreten. Der Mindestlohn schützt übrigens auch die zahlreichen Flüchtlinge vor Ausbeutung.

Dank Mindestlohn: sozialversicherte Beschäftigung und Tarifbindung

Der Arbeitsmarkt zeigt, dass steigende sozialversicherte Beschäftigung und höhere Tarifbindung Nebeneffekte des Mindestlohns sind. Die aktuell gute wirtschaftliche Lage resultiert auch aus dem Mindestlohn.

Recht auf Mindestlohn einfordern

Wir werden weiterhin darauf achten, dass der Mindestlohn wirklich überall ankommt. Wir ermutigen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, auf ihrem Recht zu bestehen. Bei Problemen helfen die Gewerkschaften!

Mehr Stellen für Finanzkontrolle Schwarzarbeit

Da es noch immer einzelne Arbeitgeber gibt, die meinen, dass das Gesetz für sie nicht gelte, sind Kontrollen unabdingbar. Die Stellen bei der Finanzkontrolle Schwarzarbeit müssen daher aufgestockt werden."


Hintergrund

  • Insbesondere Frauen, Ungelernte und Beschäftigte in Dienstleistungsbranchen profitieren von der Lohnuntergrenze. Bei Ungelernten insgesamt hat der Mindestlohn in NRW zu einem Lohnzuwachs von 2,8 % geführt. Hier gab es im Gastgewerbe (+6,0 %) sowie im Bewachungs- und Reinigungsgewerbe (+4,6 %) überdurchschnittliche Steigerungen. Bundesweit profitieren Frauen vom Mindestlohn durch Lohnzuwächse in Voll- und Teilzeitbeschäftigung in Höhe von 3,5 % und Männer in Höhe von 3,1 %.
  • Seit Januar 2015 schrumpft die Zahl der Minijobs, die nicht existenzsichernd sind und insbesondere Frauen in die Altersarmut führen, deutlich. Im September 2015 gab es deutschlandweit 2,7 % (absolut: 187.125) weniger geringfügig beschäftigte Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen. In NRW sind die Minijobs sogar um 3 % oder 49.749 zurückgegangen.
  • Nach Wirtschaftszweigen betrachtet ist in NRW ein starker Anstieg der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten vor allem im Gastgewerbe (+6,0 %), Bewachungs- und Reinigungsgewerbe (+7,9 %) und Verkehr und Lagerei (+5,4 %) zu verzeichnen.
  • Die Verbraucherpreise sind bis November sehr moderat um 0,4 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Im November 2014 lag dieser Wert noch bei 0,7 %.
  • Von Januar bis September 2015 sind bundesweit rund 4,4 % weniger Unternehmensinsolvenzen zu verzeichnen als im Vorjahreszeitraum. Seit der Jahrtausend-Wende ist das der niedrigste Stand der Unternehmensinsolvenzen.

Quellen:
Die Auswertung des DGB NRW bezieht sich auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes vom 2. Quartal 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Lohnentwicklung) sowie auf Angaben der Bundesagentur für Arbeit (Beschäftigungsentwicklung).
Die Angaben zur Entwicklung der Minijobs sind den Quartalsberichten III/2014 und III/2015 der Minijob-Zentrale entnommen.
Die Aussagen zum Verbraucherpreisindex können beim Landesbetrieb IT.NRW nachvollzogen werden.
Angaben zu Unternehmensinsolvenzen finden sich beim Statistischen Bundesamt.

Weiterlesen

Mehr Informationen zum Thema Mindestlohn in Deutschland bietet der DGB-Bundesvorstand unter www.dgb.de/mindestlohn.


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie hier unsere Pressemeldungen als RSS-Feed.

Themenverwandte Beiträge

Datei
Arbeitsmarkt Aktuell Januar 2017
Gegenüber dem Vorjahr ist die Arbeitslosenzahl weiter gesunken. Es wird von einem historischen Tief gesprochen, dass zuletzt 1993 erreicht wurde. Die Unterbeschäftigung ist aber auf 974.000 gestiegen. Zählt man die sogenannte stille Reserve von 400.000 bis 600.000 hinzu, sind mindestens 1,5 Mio. Menschen ohne Erwerbsarbeit. Es wird also nur jeder zweite Arbeitslose tatsächlich in der Arbeitslosenstatistik erfasst. weiterlesen …
Bildergalerie
Fotos der G.I.B.-Sommerakademie
Am 22. Juni 2017 veranstaltet die Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH (G.I.B.) ihre Sommerakademie auf Zeche Arenberg-Fortsetzung in Bottrop. Schauen Sie sich hier Fotos der Veranstaltung an. zur Fotostrecke …

Social Media

DGB NRW bei Facebook DGB NRW auf Twitter folgen