Deutscher Gewerkschaftsbund

Fotos von Januar-März 2017

Um zur Foto-Galerie zu gelangen, klicken Sie bitte auf die Überschrift in diesem Bild.
[Fo­tos Ja­nu­ar-März 2017] Un­se­re Al­ter­na­ti­ve heißt Re­spekt und So­li­da­ri­tät

Egal, ob am Arbeitsplatz, in der Öffentlichkeit oder im privaten Umfeld: Gewerkschaften stehen für ein tolerantes und weltoffenes Miteinander. Mit Sorge beobachten wir, dass Teile der Gesellschaft diese Werte zunehmend in Frage stellen. Dagegen positionieren wir uns mit dieser Foto-Aktion, an der sich alle beteiligen können, deren Alternative Respekt und Solidarität heißt. Hier haben wir die Fotos ab Januar 2017 gesammelt.

#DGBRespekt

Schick uns dein Foto für Respekt und Solidarität

Wir Gewerkschaften setzen uns seit jeher für Respekt und Solidarität ein, egal ob am Arbeitsplatz, in der Öffentlichkeit oder im privaten Umfeld. Doch mit Sorge beobachten wir, dass Teile der Gesellschaft diese Werte zunehmend in Frage stellen. Populisten schüren Ängste und Hass gegen Flüchtlinge, Moslems und Andersdenkende. Im Internet beobachten wir eine Verrohung des zwischenmenschlichen Umgangs, Hetze und Verschwörungstheorien sind an der Tagesordnung. Aber es bleibt nicht bei verbalen Attacken, die Zahl von Anschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte ist so hoch wie nie zuvor.

Deshalb haben die Gewerkschaften im DGB beschlossen, eine Foto-Aktion zu starten. Damit stellen wir klar: Unsere Alternative heißt Respekt und Solidarität! Alle, die diese Botschaft unterstützen sind aufgerufen, sich mit einem Foto zu beteiligen. In den sozialen Medien kann die Aktion unter dem Hashtag #DGBRespekt verfolgt und unterstützt werden.

Und so einfach geht's

  1. Sucht euch Menschen, mit denen ihr gemeinsam ein starkes Signal für Respekt und Solidarität senden wollt. Das können Kolleginnen und Kollegen sein, aber auch Freunde und Familienmitglieder.
  2. Haltet zusammen das Plakat oder Banner hoch (Unsere Alternative heißt Respekt und Solidarität).
  3. Lasst euch so mit einem Handy oder einer Digitalkamera fotografieren.
  4. Schickt dieses Bild an respekt.solidaritaet@dgb.de. (Wenn ihr mögt, könnt ihr dabei angeben, wie ihr heißt, woher ihr kommt und was ihr macht, z.B. Martina aus Minden, Betriebsrätin bei xy. Diese Info veröffentlichen wir dann mit dem Foto.)

Das Bild wird anschließend in einer Fotogalerie des DGB NRW auf nrw.dgb.de/respekt sowie unseren Social-Media-Kanälen unter dem Hashtag #DGBRespekt veröffentlicht.

Fotos von November-Dezember 2016

Um zur Foto-Galerie zu gelangen, klicken Sie bitte auf die Überschriften in den Fotos unten.
[Fo­tos No­vem­ber-De­zem­ber 2016] Un­se­re Al­ter­na­ti­ve heißt Re­spekt und So­li­da­ri­tät

Egal, ob am Arbeitsplatz, in der Öffentlichkeit oder im privaten Umfeld: Gewerkschaften stehen für ein tolerantes und weltoffenes Miteinander. Mit Sorge beobachten wir, dass Teile der Gesellschaft diese Werte zunehmend in Frage stellen. Dagegen positionieren wir uns mit dieser Foto-Aktion, an der sich alle beteiligen können, deren Alternative Respekt und Solidarität heißt. Hier haben wir die Fotos bis Dezember 2016 gesammelt.

IG BCE setzt auf Reck­ling­häu­ser Ta­gung be­ein­dru­cken­des Zei­chen ge­gen Rechts

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 46. Recklinghäuser Tagung der IG BCE zeigen deutlich, dass für Gewerkschaftsmitglieder klar ist: Unsere Alternative heißt Respekt und Solidarität.

Bünd­nis 90/­Die Grü­nen un­ter­stüt­zen Kam­pa­gne für Re­spekt und So­li­da­ri­tät

Mitglieder der Wahlkampfkommission von Bündnis 90/Die Grünen NRW setzen auf der Landesdeligiertenkonferenz gemeinsam mit Gastredner Andreas Meyer-Lauber (Vorsitzender DGB NRW) ein Zeichen gegen Hass und Ausgrenzung.

Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Sig­mar Ga­bri­el macht mit bei Fo­to-Kam­pa­gne

NRW-Innenminister Ralf Jäger und Angelika Wagner (Geschäftsführerin DGB-Region Niederrhein) mit Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel für Respekt und Solidarität.

Ge­rald Asa­moah un­ter­stützt Fo­to-Ak­ti­on für Re­spekt und So­li­da­ri­tät

Dieter Schormann (stellvertretender Landesbezirksvorsitzende der NGG NRW), Sigrid Wolf (DGB Düsseldorf-Bergisch Land), Fußballer Gerald Asamoah und Dieter Hillebrand (DGB Mülheim-Essen-Oberhausen) setzen mit ihrem Foto ein Zeichen gegen Hass, Ausgrenzung und Rassismus (v.l.n.r.).

Fotos von Veranstaltungen der Kampagne

Um mehr Fotos einer Veranstaltung zu sehen, klicken Sie bitte auf die Überschrift in dem jeweiligen Foto.
An­ti-Af­D-Pro­test in Bie­le­feld: Ge­werk­schaf­ten na­tür­lich mit­ten­drin

Während Frauke Petry und Marcus Pretzell von der AfD in der "Ravensberger Spinnerei" am 25. März 2017 vor Anhängern auftraten, gab es mehrere Protestaktionen gegen die Versammlung. Im Rochdale-Park folgten mehr als 1.700 Bürgerinnen und Bürger dem Aufruf des Bielefelder "Bündnis gegen Rechts", dem auch der DGB Ostwestfalen-Lippe angehört. Schauen Sie sich hier die Fotos von der Versammlung gegen die rechtspopulistische Partei an.

Kanz­ler­kan­di­dat Mar­tin Schulz dis­ku­tiert mit Ar­bei­ter­ju­gend in Köln

Wie erkennen und entkräften wir Rassismus? Darum ging es beim Argumentationstraining von Falken, DGB Jugend, Alevitischer Jugend, Arbeiter-Samariter-Jugend und dem Jugendwerk der AWO. Als besonderer Gast kam SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz zu der Veranstaltung am 1. Februar ins Bürgerhaus Stollwerck. Er lobte das Engagement der Jugendlichen für unsere Demokratie.

Ju­gend­-Ak­ti­on mit Han­ne­lo­re Kraft zur Wo­che des Re­spekts

DGB-Jugend NRW, ver.di Jugend NRW und Gelbe Hand organisieren eine gemeinsame Aktion für Respekt und Solidarität: Auszubildenden der Rheinbahn sprechen mit Hannelore Kraft über das Thema Respekt in ihrem Arbeitsalltag.

Jetzt mitmachen

Download: Plakat A1

Download: Plakat A4

Nutzungsbedingungen lesen

Nächste Termine

Top Links