Deutscher Gewerkschaftsbund

Rechte Parteien im Landtagswahlkampf in NRW

13. Februar 2017, Volkshochschule Düsseldorf, Bertha von Suttner Platz 1, 40227 Düsseldorf

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende

Wie stellen sich die rechten Parteien in Nordrhein-Westfalen – allen voran die AfD – für die Landtagswahlen auf? Welche Köpfe stecken hinter den Parteien? Zu diesen Fragen hat der Landesintegrationsrat NRW die Hochschule Düsseldorf mit einer Studie beauftragt. Besonders beleuchtet werden die Themen Zuwanderung, multikulturelles Zusammenleben und Islamdiskurs. Studienautor Alexander Häusler wird seine Ergebnisse bei dieser Veranstaltung vorstellen.

Nach der Auftaktveranstaltung in Düsseldorf wird die Studie in mehr als zehn weiteren Städten in ganz NRW vorgestellt werden. Der DGB NRW unterstützt die Veranstaltungsreihe.

Ziel
  • Information mit den neusten Studienergebnissen
  • Austausch zu den Themen Rechtsextremismus und Rassismus
Zielgruppe

alle Interessierten

Referentinnen und Referenten
  • Dr. Anette Bunse, MdL CDU
  • Fatih Cevikkollu, Kabarettist
  • Angela Freimuth, MdL FDP
  • Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf
  • Dr. Sabine Graf, stellv. Vorsitzende DGB NRW
  • Alexander Häusler, Froschungsschwerpunkt Rechtsextremismus/Neonazismus der Hochschule Düsseldorf (FORENA)
  • Tayfun Keltek, Vorsitzender Landesintegrationsrat NRW
  • Michele Marsching, MdL Piraten
  • Verena Schäffer, MdL Bündnis 90/Die Grünen
  • Ibrahim Yetim, SPD
  • Oliver Ongaro, Düsseldorf stellt sich quer

Moderation: Helga Kirchner

Kosten

kostenfrei

Anmeldung

Der Landesintegrationsrat NRW bittet um Anmeldung über das untenstehende Anmeldeformular oder per E-Mail an anmeldung@landesintegrationsrat-nrw.de.

Anmeldeschluss ist der 10. Februar 2017.

 

Programm mit beigefügten Anmeldeformular als PDF zum Download


Nach oben

Terminsuche

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

RSS-Feed Termine

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren Sie sofort von neuen Terminen des DGB NRW.