Deutscher Gewerkschaftsbund

Durch Transparenz zur Lohngleichheit

"Über Geld spricht man nicht?" Wir schon!

Kooperation mit DGB Frauenausschuss Dortmund, DGB Frauen NRW, Dortmunder Forum Frau & Wirtschaft e.V.

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende

Am 6. Juli 2017 ist das Gesetz zur Förderung von Transparenz von Entgeltstrukturen in Kraft getreten. Dieses Gesetz ist ein erster Schritt zu mehr Lohngerechtigkeit für Frauen in Deutschland und auch für Männer, die nicht entsprechend ihrer Tätigkeit entlohnt weden.

Ziel

Das Gesetz richtet sich direkt an größere Unternehmen und den öffentlichen Dienst, die nun in der Pflicht stehen, mehr Transparenz über die Entgeltstrukturen zu schaffen. Die Veranstaltung gibt Aufschluss über Umsetzungsmöglichkeiten und zeigt Instrumente auf, die auch für kleine und mittlere Unternehmen hilfreich sind..

Zielgruppe

Es richtet sich insbesondere an Betriebs- und Personalräte, Personalverantwortliche und Gleichstellungsbeauftragte.

Programm

09.30 Uhr      Get together

10.00 Uhr      Begrüßung

                      Maresa Feldmann, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Dortmund

                      Jutta Reiter, DGB Dortmund-Hellweg

 

Lohnungleichheit in Deutschland - Warum Handeln wichtig ist.

Heike Lehmann, DGB Bundesvorstand

-----------------------------------------------------------------------

Das Entgeltgleichheitsgesetz - Hintergründe und Umsetzung

Dr. Stefanie Porsche, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

-----------------------------------------------------------------------

Wege zu mehr Lohntransparenz - das Projekt der Gewerkschaft NGG

Anke Bössow, Projektleiterin der „Initiative Lohngerechtigkeit“ der NGG

-----------------------------------------------------------------------

Moderation: Stefanie Baranski-Müller, DGB NRW

12.45 Uhr      Mittagspause

13.30 Uhr

Einführung und Nutzung von LOGIB-D und eg-check bei der Kreisverwaltung Unna

Sengül Ersan, persönliche Referentin des Landrates des Kreises Unna, vormals Gleichstellungsbeauftrage der Kreisvewaltung Unna

------------------------------------------------------------------------

14.00 Uhr      Parallele Workshops

Workshop 1:

Wie starte ich, um im Betrieb Lohntransparenz herzustellen?

Anke Bössow, Projektleiterin der „:Was uns zusteht Initiative Lohngerechtigkeit“ der NGG

-------------------------------------------------------------------------

Workshop 2:

Was steckt hinter LOGIB-D und EG-Check? Welches dieser Instrumente passt zu meinem Unternehmen?

Katja Sträde, GIB - Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH, vormals Wirtschftsförderung des Kreises Unna

-------------------------------------------------------------------------

Workshop 3:

Wie können Betriebs-/Personalräte, Gewerkschafter/-innen und Gleichstellungsbeauftragte den Prozess zur Lohntransparenz forcieren und begleiten?

Sengül Ersan, persönliche Referentin des Landrates des Kreises Unna, vormals Gleichstellungsbeauftrage der Kreisvewaltung Unna

-------------------------------------------------------------------------

15.30 Uhr

Plenum - Berichte aus den Workshops

16.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Kosten

keine

Kontakt und Anmeldung

DGB-Frauen NRW

Petra Mirbach: petra.mirbach@dgb.de, Tel.: 0211/3683125, Fax: 0211/3683159

Bitte hierbei zwei Wunsch-Workshops mit Priorisierung angeben.

Hier geht es zum Flyer:

 

Die Veranstaltung ist für Menschen mit Mobilitätsbeeinträchtigungen barrierefrei zugänglich. Bitte teilen Sie uns mit, wenn sie kommunikative Unterstützung brauchen.


Nach oben

Terminsuche

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

RSS-Feed Termine

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren Sie sofort von neuen Terminen des DGB NRW.