Deutscher Gewerkschaftsbund

19.03.2024

Anja Weber in RP: Lohndumping mit öffentlichen Mitteln muss endlich ein Ende haben

Die Rheinische Post berichtet über unsere Tarifwende-Pressekonferenz und zitiert auch Anja Weber:

„Gerade in Zeiten, in denen viele Menschen verunsichert sind und auch ökonomisch sorgenvoll in die Zukunft blicken, müssen gute Löhne und Arbeitsbedingungen gestärkt werden. Und das geht nur mit einer starken Tarifbindung“, sagte DGB-Vorsitzende Anja Weber am Dienstag. Die gehe aber immer weiter zurück: Arbeiteten im Jahr 2000 noch 74 Prozent der Beschäftigten in NRW mit einem Tarifvertrag, waren es 2021 nur noch 58 Prozent. Bei den Unternehmen sei der Rückgang noch drastischer: Wendeten im Jahr 2000 56 Prozent der nordrhein-westfälischen Betriebe einen Tarifvertrag an, waren es 2021 lediglich 30 Prozent. Die NRW-Landesregierung müsse einen „Masterplan Tariftreue“ auf den Weg bringen, dessen Herzstück ein Tariftreuegesetz sei. „Das bedeutet: Öffentliche Aufträge sollten künftig nur noch an Unternehmen vergeben werden, die nach Tarif bezahlen. Lohndumping mit öffentlichen Mitteln muss endlich ein Ende haben“, so Weber.

Hier der vollständige Artikel.


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie hier unsere Pressemeldungen als RSS Feed.

Stark im Wandel

Webseite der HBS

Gewerkschaftsmitglied werden

Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter halten Fahnen hoch: Grafik
DGB
Rechtsschutz, tarifliche Leistungen wie mehr Urlaubstage und Weihnachtsgeld, Unterstützung bei Tarifkonflikten und Weiterbildung – dies sind 4 von 8 guten Gründen Mitglied in einer DGB-Gewerkschaft zu werden.
weiterlesen …