Deutscher Gewerkschaftsbund

03.12.2015

Arbeitsmarkt Aktuell November 2015

Arbeitsmarkt Aktuell November 2015 (PDF, 85 kB)

Jetzt vorbeugen damit Langzeitarbeitslose und Flüchtlinge nicht gegeneinander ausgespielt werden können. Wir brauchen für das kommende Jahr Initiativen für mehr Ausbildung und Qualifizierung für beide Gruppen und insbesondere Sprachkurse für Flüchtlinge. Die Programme müssen jetzt geplant werden, damit sie helfen wenn sie gebraucht werden.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Wir brauchen einen Transformationsfonds und eine Transformationsagentur - Anja Weber in der NRZ
Der Klimawandel hat enorme Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Worauf es jetzt ankommt, damit die Beschäftigten am Ende nicht die Zeche zahlen, damit beschäftigt sich die NRZ in der heutigen Ausgabe und zitiert auch unsere Vorsitzende Anja Weber. weiterlesen …
Datei
Arbeitsmarkt Aktuell August 2022
75 Prozent der offenen Stellen richten sich an Qualifizierte mit Berufsausbildung. Doch 60 Prozent der arbeitslos gemeldeten Menschen verfügen nicht über eine geeignete, ausreichende Qualifikation. Den Unternehmen fehlen die Fachkräfte! Gleichzeitig sind viele Menschen arbeitslos. Was tun? Unternehmen müssen die Bestenauslese stoppen und Ungelernte brauchen mehr Unterstützung von BA und dem Land NRW für Qualifizierungen. Nur so können wir die Potentiale heben und den Fachkräftebedarf decken. weiterlesen …

Top-Links

Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter halten Fahnen hoch: Grafik
DGB