Deutscher Gewerkschaftsbund

12.05.2021

GEW: #sowibleibt - Politische Bildung in der Schule verteidigen

Am 11. Mai 2021 fand im Landtag NRW eine Anhörung zu der geplanten Änderung der Lehramtszugangsverordnung statt. Im Ausschuss für Schule und Bildung hat die Vorsitzende der GEW NRW Maike Finnern als Sachverständige Postion der GEW NRW vertreten und die geplante inhaltliche Neuprofilierung und Umbenennung des Studiengangs "Sozialwissenschaften" klar ablehnt.

Eine Zusammenfassung der Stellungnahme gibt es hier:

Expert*innen sprechen im Landtag zum Entwurf zur Änderung der Lehramtszugangsverordnung

Weitere Informationen finden sich auf der Seite www.sowibleibt.de. Das breite Bündnis, an dem sich auch die GEW NRW sowie der DGB NRW beteiligen, setzt sich für den Erhalt des Lehramtsstudiengangs Sozialwissenschaften ein.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
GEW: Höhere Grundfinanzierung – Höhere Dauerstellenquote
Zwei von der Max-Traeger Stiftung geförderte Studien legen die Finger in die Wunde einer verfehlten Beschäftigungspolitik der letzten 15 Jahre und deuten an, woher das Licht am Ende des Tunnels kommen kann. weiterlesen …
Artikel
GEW: HRK legt Finger in die Wunden der Bund-Länder-Hochschulpolitik
Die Hochschulrektorenkonferenz hat mit einer aktuellen Entschließung den Finger in die Wunden der Hochschulpolitik von Bund und Ländern gelegt. „Bleibt zu hoffen, dass nicht auch dieser Appell auf taube Ohren stößt“, sagte GEW-Vize Andreas Keller. weiterlesen …

Top-Links