Deutscher Gewerkschaftsbund

26.10.2023

GEW NRW: Profis brauchen MEHR - Tarifrunde Länder 2023

In der Tarifrunde 2023 für den öffentlichen Dienst der Länder machen sich die Gewerkschaften für eine bessere Bezahlung der Länder-Beschäftigten stark. Unter dem Motto „Profis brauchen MEHR“ fordern wir:

  • 10,5 Prozent mehr Gehalt
  • mindestens aber 500 Euro mehr im Monat
  • 200,- Euro monatlich mehr für alle in Ausbildung
  • unbefristete Übernahme von Auszubildenden und Studierenden

Zudem wollen wir den Tarifvertrag für studentische Beschäftigte (TV Stud)!


Auf der Seite "Profis brauchen MEHR - Tarifrunde Länder 2023" findest du weitere Informaitonen wie

  • Meldungen zur Tarifrunde TV-L 202
  • Warnstreikaufrufe und
  • Wichtige Materialien (Streikgeldantrag & Streikformular, Infos für streikende Beschäftigte, Infos für Eltern & Schüler*innen, Tarifinfos)

Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
GEW: Statt BAföG-Kürzungen fordert die GEW eine Reform
Die BAföG-Kürzungspläne von Finanzminister Christian Linder (FDP) stoßen bei der GEW auf Kritik. Stattdessen schlägt GEW-Hochschulexperte Andreas Keller eine umfassende Reform vor. weiterlesen …
Artikel
GEW: Reform mit Pferdefuß
Der Referentenentwurf für ein neues Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) ist ein erster Schritt – nicht mehr. weiterlesen …

Top-Links

Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter halten Fahnen hoch: Grafik
DGB