Deutscher Gewerkschaftsbund

16.01.2023
Stipendien der Hans-Böckler-Stiftung (HBS)

IG Metall: Letzte Chance für ein Stipendium zum Wintersemester 23/24

Jetzt die Bewerbungsunterlagen zusammenstellen! Gewerkschaftlich bzw. gesellschaftlich engagierte Bewerber*innen können sich für das nächste Wintersemester 2023/2024 noch bis zum 01.02.2023 ONLINE bewerben. Dies ist der richtige Zeitpunkt, um der eigenen (Bildungs-) Karriere einen Anschub zu geben und sich ein Stipendium zu sichern.

Alle, die an einem Stipendium der Stiftung Interesse haben, sollten zügig ihre Bewerbungsunterlagen zusammenstellen. Gefördert werden

  • das (Fach-)Abitur auf dem zweiten Bildungsweg,
  • alle Vollzeitstudiengänge,
  • künstlerische Studiengänge und
  • Promotionen.

Die genauen Fördervoraussetzungen findet Ihr unter dem LINK: Loslegen könnt Ihr direkt hier: https://www.boeckler.de/de/stipendien-2650.htm

Folgende Bewerbungsfristen gelten für Bewerbungen auf Stipendien des zweiten Bildungswegs und ein Studium:

1. August für das folgende Sommersemester 2024
(Für Bewerber*innen öffnete das Online-Bewerbungsportal am 15. Mai 2023)

1. Februar für das kommende Wintersemester WS 2023/2024
(Für Bewerber*innen hatte das Online-Bewerbungsportal seit dem 15. November 2022 geöffnet)

 Eine Übersicht aller Fristen und Termine gibt es HIER.

Zum Download findet Ihr eine Handreichung mit wichtigen Informationen rund um die Stipendien der Hans-Böckler-Stiftung sowie einen begleitenden Flyer. Beide Materialien können auch zur weitergehenden Ansprache und Information von interessierten Kolleginnen und Kollegen genutzt werden.

Für IG Metaller*innen ist das Referenzschreiben ihrer Geschäftsstelle oder Bezirksleitung wichtig. Interessierte sollten sich daher frühzeitig mit ihrer zuständigen Gliederung in Verbindung setzen, um sich eine Empfehlungsschreiben ausstellen zu lassen.

-> zum Online-Bewerbungsportal der HBS

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
IG Metall: Weiterhin ca. 40% der Studiengänge mit NC
Studieren? So einfach ist das dann doch nicht. In ca. 40% der Studiengänge gibt es aktuell eine Zugangsbeschränkung. Dabei sind es nicht die Anforderungen des Studiengangs die im Vordergrund stehen, sondern die Kapazitäten der Hochschule. Oder anders ausgedrückt: Ist der Studienort und das Studienfach besonders beliebt, ist die NC-Quote am höchsten. weiterlesen …
Artikel
IG Metall: Die Mittelschicht ist längst aus dem BaföG raus
Die Ampel-Koalition hat einen grundlegendenden Neustart für das Bafög versprochen, nachdem es in den letzten Jahrzehnten zu einem beispielslosen Absturz der Gefördertenzahlen gekommen ist. Im Interview mit Jan-Martin Wiarda spricht Matthias Anbuhl, Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks und ehemaliger Abteilungsleiter für Bildungspolitik beim DGB, über die Pläne der Koalition. weiterlesen …

Top-Links

Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter halten Fahnen hoch: Grafik
DGB