Deutscher Gewerkschaftsbund

12.06.2019

Infografik: Zahlen und Fakten zum öffentlichen Dienst in NRW

Verwaltungsstellen, Schulen und Kitas, Polizeidienststellen oder Bauverwaltung – das sind nur einige Beispiele für den öffentlichen Dienst in NRW. Er ist Arbeitgeber und Dienstherr für rund 800.000 Menschen. Wie die Personalsituation in ausgewählten Bereichen konkret aussieht, zeigt die Infografik "Zahlen und Fakten zum öffentlichen Dienst in NRW" des DGB NRW.

Teaser Zahlen und Fakten zum öffentlichen Dienst in NRW

DGB NRW

Der öffentliche Dienst sorgt für ein gutes Leben in NRW und ist eine tragende Säule für ein friedliches und demokratisches Zusammenleben in unserem Land. Doch Arbeitsverdichtung, demographischer Wandel und Nachwuchssorgen erschweren die Arbeitsbedingen für die Beschäftigten und bedrohen seine Funktionsfähigkeit.

Die Infografik zeigt die Beschäftigten- und Ausbildungszahlen sowie die Altersabgänge in ausgewählten Bereichen des öffentlichen Dienstes in NRW.


DOWNLOAD

Die Infografik ist zum Downloaden, Ausdrucken (bis A1) und Aufhängen geeignet.

Grafik als PNG-Grafikdatei:

Zahlen und Fakten zum öffentlichen Dienst in NRW

DGB NRW

Grafik als PDF-Datei:


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Landtag beschließt Änderungen im LPVG NRW - Verschieben der Personalratswahlen über 30.6.2020 hinaus möglich
In den meisten Dienststellen in NRW hätten eigentlich in den nächsten Wochen Personalratswahlen stattfinden sollen, da die laufende Wahlperiode zum 30.6.2020 endet. Allerdings hat die Corona-Pandemie mit ihren Auswirkungen in vielen Dienststellen eine fristgerechte Durchführung der Wahlen unmöglich gemacht. Der DGB NRW und seine Mitgliedsgewerkschaften hatten daher eine Regelung gefordert, die eine rechtssichere Verschiebung der Wahlen ermöglicht. weiterlesen …
Artikel
Beschäftigteninteressen müssen bei der Digitalisierung im Blick behalten werden – DGB NRW bezieht Stellung zu den Änderungen der Landesregierung am E-Government-Gesetz
Der DGB NRW hat anlässlich einer Anhörung im Landtag am 14.5.2020 zum Gesetzentwurf der Landesregierung zu Änderungen am E-Government-Gesetz NRW Stellung bezogen. Wir kritisieren, dass die Beschäftigtenbelange keine Rolle spielen. weiterlesen …

Top-Links