Deutscher Gewerkschaftsbund

15.09.2017

Lohndumping darf von öffentlicher Hand nicht belohnt werden: Keine Verwässerung des TVgG

DGB-Forderungen Tariftreue- und Vergabegesetz (PDF, 55 kB)

Die bevorstehende Novellierung des Tariftreue- und Vergabegesetzes (TVgG) darf nicht zu einer Verwässerung bei der Verpflichtungen auf Tariftreue, Mindestlohn, soziale und ökologische Standards und Frauenförderung führen. Das haben die NRW-Gewerkschaften bei ihrer Bezirksvorstandssitzung am 8. September 2017 beschlossen. Lesen Sie hier das Forderungspapier.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Bildergalerie
30.000 im Rheinischen Revier für ihre Zukunft auf der Straße
Rund 30.000 Menschen haben am Mittwoch im Rheinischen Revier für ihre Jobs und tragfähige Konzepte für den Strukturwandel demonstriert. Anlass war eine Tagung der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung", die am selben Tag in Bergheim tagte. zur Fotostrecke …
Bildergalerie
Fotos: Feierstunde zu 100 Jahren Tarifautonomie
Vor 100 Jahren schlossen Gewerkschaften und deutsche Industrie das Stinnes-Legien-Abkommen. Damit war die Tarifautonomie geboren. Anlässlich dieses Jahrestages luden DGB NRW, unternehmer nrw und der Präsident des NRW-Landtages zu einer Feierstunde in den Düsseldorfer Landtag. Schauen Sie sich hier die Fotos an. zur Fotostrecke …

Top-Links