Deutscher Gewerkschaftsbund

31.12.2015

DGB akut (12/2015): Perspektiven für Flüchtlinge im Handwerk – Ratgeber für Selbstverwalter und Beschäftigte

DGB akut (12/2015): Perspektiven für Flüchtlinge im Handwerk – Ratgeber für Selbstverwalter und Beschäftigte (PDF, 2 MB)

Viele Geflüchtete, die zu uns kommen, bringen berufliche Qualifikationen und Bildungsabschlüsse mit. Was können wir tun, damit sie ihren Platz in der Arbeitswelt finden? Ab wann dürfen Flüchtlinge arbeiten? Welche Regelungen sind zu beachten? Eine DGB-Broschüre für Beschäftigte und Mitglieder der Selbstverwaltung im Handwerk beantwortet diese Fragen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Arbeitnehmer umfangreich in handwerklicher Selbstverwaltung beteiligt
In der handwerklichen Selbstverwaltung gibt es eine umfangreiche Arbeitnehmerbeteiligung. So stellt die Arbeitnehmerseite zum Beispiel in allen Handwerkskammern den Arbeitnehmervizepräsidenten. weiterlesen …
Pressemeldung
DGB NRW: Menschen mit Behinderung besser in den Arbeitsmarkt integrieren
Anlässlich des europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai fordert die DGB NRW-Vorsitzende Anja Weber Wirtschaft und Politik auf, die Anstrengungen zur Integration behinderter Menschen in den Arbeitsmarkt zu verstärken. Dazu sollten u.a. Abgaben erhöht werden. "Unternehmen, die ihre gesellschaftliche Aufgabe nicht erfüllen, sollten spürbar mehr zahlen", so Weber. Zur Pressemeldung

Top-Links