Deutscher Gewerkschaftsbund

10.11.2015
Entwurf eines Dienstrechts-Modernisierungs-Gesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (DRModG NRW)

Dienstrechtsreform NRW: Stellungnahme des DGB zum Parlaments-Entwurf

Stellungnahme vom 10. November 2015

Dienstrechtsreform NRW: Stellungnahme des DGB NRW zum Parlaments-Entwurf (PDF, 443 kB)

Der DGB NRW spricht sich für eine umfassende, zukunftsgerichtete und nachhaltige Reform des öffentlichen Dienstrechts in NRW aus. Hinter diesem Anspruch bleibt der jetzt vorgelegte Gesetz-Entwurf jedoch zurück.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Landtag beschließt Änderungen im LPVG NRW - Verschieben der Personalratswahlen über 30.6.2020 hinaus möglich
In den meisten Dienststellen in NRW hätten eigentlich in den nächsten Wochen Personalratswahlen stattfinden sollen, da die laufende Wahlperiode zum 30.6.2020 endet. Allerdings hat die Corona-Pandemie mit ihren Auswirkungen in vielen Dienststellen eine fristgerechte Durchführung der Wahlen unmöglich gemacht. Der DGB NRW und seine Mitgliedsgewerkschaften hatten daher eine Regelung gefordert, die eine rechtssichere Verschiebung der Wahlen ermöglicht. weiterlesen …
Artikel
Beschäftigteninteressen müssen bei der Digitalisierung im Blick behalten werden – DGB NRW bezieht Stellung zu den Änderungen der Landesregierung am E-Government-Gesetz
Der DGB NRW hat anlässlich einer Anhörung im Landtag am 14.5.2020 zum Gesetzentwurf der Landesregierung zu Änderungen am E-Government-Gesetz NRW Stellung bezogen. Wir kritisieren, dass die Beschäftigtenbelange keine Rolle spielen. weiterlesen …

Top-Links