Deutscher Gewerkschaftsbund

11.10.2022

DGB-Bildungswerk NRW: Weiterbildendes Studium für betriebliche Interessenvertreter*innen

Nach dem erfolgreichen Abschluss unseres Weiterbildenden Studiums "New Work - Arbeit der Zukunft mitgestalten" bieten wir in mit der Akademie der Ruhr-Universität Bochum für das Sommersemester 2023 einen weiteren Studiengang mit dem Schwerpunkt innovative Mitbestimmung an.

Für Vorsitzende, stellvertretende und angehende Vorsitzende sowie freigestellte Mitglieder der betrieblichen Interessenvertretung stellt sich mit der Übernahme ihres Ehrenamtes die Frage nach der für diese neue Aufgabe notwendigen Kompetenzentwicklung und einer dafür geeigneten Weiterbildungsmaßnahme.
Welche neuen Anforderungen stellen sich im Falle der Freistellung oder der Übernahme einer Leitungsrolle im Gremium? Diese Frage hat uns zu diesem besonderen Seminarangebot geführt, das für betriebliche Interessenvertreter*innen einen doppelten Nutzen hat.

Das Weiterbildende Studium ist ein berufsbegleitendes Studienangebot mit Zertifikatsabschluss gemäß § 62, Abs. 1 Hochschulgesetz NRW, das bei Vorliegen entsprechender berufspraktischer Erfahrungen auch ohne Fachhochschulreife oder Abitur erworben werden kann. Das Zertifikat der Akademie der Ruhr-Universität Bochum wird nach erfolgreicher Teilnahme vergeben. Voraussetzung für die Ausstellung des Zertifikats ist die regelmäßige Teilnahme an den Seminaren und die erfolgreiche Durchführung einer Projektarbeit sowie deren Dokumentation und Vorstellung.

Auf der Homepage des DGB-Bildungswerks NRW werden nahezu alle Fragen beantwortet. Dort könnte ihr euch auch dirket anmelden. Das erste Modul startet am 06. März 2023. Darüber hinaus klären Kolleg*innen euch gerne persönlich über das Angebot auf.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Normal ist an NRW Hochschulen selten: Nur 35% der hauptberuflichen Kolleg*innen in Wissenschaft und Kunst sind unbefristet beschäftigt.
An den 76 Hochschulen und acht Hochschulkliniken in Nordrhein-Westfalen waren Anfang Dezember letzten Jahres 60 016 Personen (ohne studentische Hilfskräfte) hauptberuflich wissenschaftlich oder künstlerisch tätig. weiterlesen …
Artikel
Das DGB-Jugendbildungsprogramm NRW 2023 ist da!
Neben bewährten Formaten erwarten euch 2023 wieder viele neue Angebote. Auch dieses Mal stehen wir mit unseren Veranstaltungen für Solidarität, Gerechtigkeit und Vielfalt ein. Durch Haltung und konkretes Handeln kämpfen wir für die Zukunft der mehr als eine halbe Million junger Menschen, die unser Netzwerk als Gewerkschaftsjugend stark machen. weiterlesen …

Top-Links

Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter halten Fahnen hoch: Grafik
DGB