Deutscher Gewerkschaftsbund

16.11.2017

Video: Jung vorsorgen! Warum Rente jetzt schon zählt

Sprungbrett: Webinare für Frauen

DGB/Was verdient die Frau?

Gemeinsam mit dem Familienministerium hat der DGB vor drei Jahren das Projekt Was verdient die Frau? Wirtschaftliche Unabhängigkeit! gestartet, das sich besonders an junge Frauen wendet, sie für das Thema sensibilisiert und stärken will. Seit Beginn sticht das Projekt unter anderen DGB-Projekten heraus. Alleine schon die Optik ist verspielter und moderner als gewöhnlich. Und auch die Angebote sind innovativer: Wurde in der ersten Projektphase ein Online-Quiz angeboten, sind im Herbst die ersten zwei Webinare angeboten und das Netzwerk Dein Sprungbrett gestartet worden. Ein weiteres Webinare folgt im Januar zum Thema Elternzeit.

Mitschnitt des zweiten Webinars zum Thema Altersvorsorge:

>>Mehr Infos zum Seminar

 

Lust auf mehr?

DGB/Was verdient die Frau?


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Internationaler Frauentag: Tarifverträge unterstützen Gleichstellung
"Höhere Gehälter, Sonderleistungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld, bessere Arbeitszeitregelungen – Tarifverträge setzen Standards für alle. Besonders für Frauen lohnen sie sich in mehrfacher Hinsicht“, betont Anja Weber, Vorsitzende des DGB NRW, zum Internationalen Frauentag am kommenden Sonntag. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB NRW zum Equal Pay Day: Lohnlücke schließen durch stärkere Umverteilung der Erwerbs- und Sorgearbeit
Der Equal Pay Day markiert symbolisch die Lohnlücke zwischen den Geschlechtern: um das Einkommen zu erzielen, das Männer bis zum 31. Dezember des Vorjahres erhalten, müssen Frauen 77 Tage länger arbeiten – dieses Jahr also bis zum 17. März. Zur Pressemeldung

Top-Links