Deutscher Gewerkschaftsbund

16.11.2017

Video: Jung vorsorgen! Warum Rente jetzt schon zählt

Sprungbrett: Webinare für Frauen

DGB/Was verdient die Frau?

Gemeinsam mit dem Familienministerium hat der DGB vor drei Jahren das Projekt Was verdient die Frau? Wirtschaftliche Unabhängigkeit! gestartet, das sich besonders an junge Frauen wendet, sie für das Thema sensibilisiert und stärken will. Seit Beginn sticht das Projekt unter anderen DGB-Projekten heraus. Alleine schon die Optik ist verspielter und moderner als gewöhnlich. Und auch die Angebote sind innovativer: Wurde in der ersten Projektphase ein Online-Quiz angeboten, sind im Herbst die ersten zwei Webinare angeboten und das Netzwerk Dein Sprungbrett gestartet worden. Ein weiteres Webinare folgt im Januar zum Thema Elternzeit.

Mitschnitt des zweiten Webinars zum Thema Altersvorsorge:

>>Mehr Infos zum Seminar

 

Lust auf mehr?

DGB/Was verdient die Frau?


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Anja Weber: Alleinerziehende brauchen mehr Unterstützung
Laut einer aktuellen Auswertung des DGB sind 45 Prozent der Alleinerziehenden in NRW auf Hartz IV angewiesen. "In keiner anderen Familienform ist die Hartz-IV-Quote so hoch wie bei Alleinerziehenden und ihren Kindern. Das zeigt: Wir müssen uns deutlich mehr um diese Gruppe kümmern und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt nachhaltig verbessern", fordert DGB-Landeschefin Anja Weber. Zur Pressemeldung
Artikel
100 Jahre Frauenwahl – Viel erreicht und noch viel zu tun
Im Januar 1919 durften Frauen bei der Wahl zur Deutschen Nationalversammlung zum ersten Mal wählen und gewählt werden. Für das Wahlrecht hatten viele mutige Frauen und die Arbeiterbewegung lange gekämpft. Seitdem haben Frauen viel erreicht, doch es bleiben große Herausforderungen. So sind z.B. unsere Parlamente so männlich wie lange nicht mehr. Der Deutsche Frauenrat hat deshalb eine Online-Petition gestartet. weiterlesen …

Top-Links