Deutscher Gewerkschaftsbund

19.02.2018

Grenzüberschreitendes Arbeiten: Stellungnahme des DGB NRW zum Antrag der Fraktion CDU und FDP

Stellungnahme vom 19. Februar 2018

Grenzüberschreitendes Arbeiten: Stellungnahme des DGB NRW (PDF, 312 kB)

Der DGB NRW begrüßt den Plan der Regierungsfraktionen, die grenzüberscheitende Zusammenarbeit mit den Niederlanden und Belgien zu vertiefen. Leider kommt der Antrag über eine Problembeschreibung kaum hinaus, es fehlt an konkreten Lösungsangeboten.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Datei
Gemeinsame Erklärung von Spitzenverbänden in Nordrhein-Westfalen mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales und der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit zur Reduzierung der Langzeitarbeitslosigkeit (01/2019)
Am 22. Januar 2019 haben die nordrhein-westfälischen Arbeitsmarktpartner diese Erklärung zur Umsetzung des sozialen Arbeitsmarkts in NRW unterzeichnet. Gemeinsames Ziel von Arbeitsministerium, Arbeitgeberverbänden, Gewerkschaften, kommunalen Spitzenverbänden, Trägern der Freien Wohlfahrtspflege und der Bundesagentur für Arbeit ist, die Zahl von Langzeitarbeitslosen zu verringern. weiterlesen …
Artikel
WAZ: Anja Weber und Arndt Kirchhoff im Doppel-Interview
DGB-Chefin Anja Weber und Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff werben im Doppel-Interview gemeinsam für Europa und die Wahl. „Auch wenn wir in vielen Fragen unterschiedlicher Auffassung sind: Für Demokratie, Frieden und Freiheit machen wir uns zusammen stark“, sagt Weber. Wie Europa aussehen soll – darüber streiten sie. weiterlesen …

Top-Links