Deutscher Gewerkschaftsbund

05.01.2020

IG Metall: Transformation wohin? Alternativen zum Wirtschaftswachstum

Wirtschaftliches Wachstum ist ein nahezu unbestrittenes Ziel von Unternehmen und Politik, aber auch von Gewerkschaften. Einerseits bietet Wirtschaftswachstum die Möglichkeit für höhere Entgelte und Lebensstandards, andererseits ist es verantwortlich für Klimaerwärmung und Leistungsverdichtung am Arbeitsplatz.
In unserem Seminar wollen wir diesem Widerspruch gemeinsam auf den Grund gehen und uns nicht vor „großen Fragen“ scheuen, z.B.

  • Warum ist das Wachstum in unserer Gesellschaft so unantastbar?
  • Welche sozialen & ökologischen Auswirkungen hat unsere Wirtschaftsweise?
  • Gibt es (innerhalb des Kapitalismus) Auswege aus der Wachstumsspirale?
  • Oder braucht es für Alternativen eine andere Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung?
  • Was ist von Vorschlägen zu halten, die „grünes Wachstum“ propagieren?
  • Welche Alternativen gibt es, um in Betrieb und Gesellschaft nachhaltiger zu wirtschaften?
  • Wie können wir im (Arbeits-)Alltag eine sozial-ökologische Transformation gestalten?

Dies werden wir in einem abwechslungsreichen Seminar gemeinsam erarbeiten und diskutieren.

Wo: IG Metall Bildungszentrum Sprockhövel • Otto-Brenner-Straße 100 • 45549 Sprockhövel
Wann: 19. - 23.04.2021
Seminarnummer: S10021016RB2
Kosten: für alle IG Metall Mitglieder kostenlos, inkl. Übernachtung & Verpflegung
Referenten: Benjamin Hornung, IG Metall Bildungszentrum Beverungen und Moritz Niehaus, IG Metall Vorstandsverwaltung
Teilnahme über: Bildungsurlaub, d.h. es muss kein Urlaub genommen werden, sondern der Arbeitgeber gewährt 5 Tage bezahlte Freistellung nach Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG NRW). Wichtig ist nur, dass man gegenüber dem Arbeitgeber mindestens sechs Wochen vor Seminarbeginn diesen Bildungsurlaub mitteilt. Vollzeitstudierende benötigen keine Freistellung.
Anmeldung: und weitere Informationen bei der IG Metall Bezirksleitung NRW per E-Mail: angestellte.nrw@igmetall.de

Hinweis: Wir behalten uns aufgrund möglicher pandemiebedingter Einschränkungen vor, die Teilnehmendenzahl abzusenken oder kurzfristige Änderungen vorzunehmen. Wir hoffen dabei auf euer Verständnis. Die Seminarplätze sind erfahrungsgemäß immer frühzeitig belegt, schnell sein lohnt sich diesmal also noch mehr.

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
IG Metall: Noch kein Studienplatz?
Am 1. Februar geht wieder die bundesweite Studienplatzbörse der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) online. Wer noch einen Studienplatz für das kommende Sommersemester sucht, findet hier bis Ende April tagesaktuell die verbliebenen Angebote der Hochschulen. weiterlesen …
Artikel
Beschäftigtenbefragung der IG Metall
Am 21. September 2020 hat die IG Metall eine große Beschäftigtenbefragung gestartet. Auch Studierende werden mit einbezogen. Sie wollen erfragen, was euch wirklich aktuell bewegt und wie es euch in der Corona-Zeit ergangen ist. Mit den Ergebnissen möchte die IG Metall gute Bedingungen im Studium und Nebenjob gestalten. weiterlesen …

Top-Links