Deutscher Gewerkschaftsbund

04.05.2022

Arbeitsmarkt Aktuell April 2022

DGB NRW analysiert aktuelle Arbeitsmarktzahlen für Nordrhein-Westfalen


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Datei
Arbeitsmarkt Aktuell Juli 2023
Die Arbeitslosigkeit steigt, wie in den Sommerferien üblich. Aber es gab auch 88.663 offene Stellen für Fachkräfte auf dem Niveau der dualen Berufsausbildung. Diesen standen 191.907 arbeitslose Fachkräfte gegenüber. 33.099 offene Stellen waren für Helfertätigkeiten gemeldet. Ohne eine aktuelle Ausbildung arbeitslos gemeldet waren aber 406.276 Menschen. Hier ist der Hebel, um die Fachkräftelücke der Zukunft zu schließen. Ungelernte müssen qualifiziert werden und möglichst eine Ausbildung machen. weiterlesen …
Datei
Arbeitsmarkt Aktuell Mai 2023
Die Branchen mit dem größten Fachkräftebedarf sind Sozialarbeit und Sozialpädagogik, Kinderbetreuung und Erziehung, Altenpflege, Gesundheit und Krankenpflege. Frauendominierte Branchen. 48,1 Prozent der Frauen in NRW arbeiten in Teilzeit. Fehlende Kinderbetreuung, familienfeindliche Arbeitszeiten, unattraktive Bezahlung und eine ungerechte Verteilung von Haus- und Sorgearbeit hindern Frauen daran länger zu arbeiten. Arbeitgeber und Politik sind gefordert. Die Fachkräfteoffensive des Landes sollte hier ansetzen. weiterlesen …

Top-Links

Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter halten Fahnen hoch: Grafik
DGB