Deutscher Gewerkschaftsbund

12.03.2018

Anja Weber trifft Integrations- und Familienminister Joachim Stamp

Anja Weber trifft Integrations- und Familienminister Joachim Stamp

MKFFI NRW/H. Severin

Die Vorsitzende des DGB NRW Anja Weber war am 9. März 2018 zu Gast beim nordrhein-westfälischen Integrations- und Familienminister Joachim Stamp. Im Zentrum des Gespräches standen die Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt sowie die anstehende Reform des Kita-Gesetzes in NRW.

Reform des Kita-Gesetzes im Sinne der Beschäftigten

Weber machte den Anspruch der Gewerkschaften deutlich, dass die Reform des Kita-Gesetzes nicht auf Kosten des Personals gehen dürfe. Im Gegenteil seien mehr Erzieherinnen und Erzieher in den Kindertagesstätten Nordrhein-Westfalens nötig.

Politik muss Integration von Flüchtlingen in Arbeitsmarkt unterstützen

Bei der Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt ginge es darum, alle Hebel in Bewegung zu setzen, damit diese gelingt.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
DGB NRW: Forderungen zur Kommunalwahl 2020
Am 13. September wird in NRW gewählt. In den Städten, Gemeinden und Kreisen wird dann für die kommenden fünf Jahre über die kommunalpolitische Ausrichtung entschieden. Um deutlich zu machen, worum es aus Sicht der Beschäftigten gehen muss, haben wir als DGB NRW kommunalpolitische Forderungen formuliert. weiterlesen …
Pressemeldung
DGB NRW fordert landesweites Konzept zur Gewinnung von Fachkräften im Kita-Bereich!
Die Lage der frühkindlichen Bildung in NRW ist dramatisch. Fehlende Plätze im U3-Bereich, hohe Gebühren, unpraktische Öffnungszeiten und hohe Ausfallzeiten stellen Eltern sowie Erzieherinnen und Erzieher täglich vor Schwierigkeiten und erschweren die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Zudem gibt es einen deutlichen Personalmangel – bei steigendem Bedarf an Plätzen. Dass die Landesregierung deshalb die Initiative ergriffen hat, um diesen unhaltbaren Zustand zu beenden, ist wichtig und richtig. Zur Pressemeldung

Top-Links