Deutscher Gewerkschaftsbund

29.11.2021
Numerus Clausus-Check 2021/22

IG Metall: Weiterhin über 40% der Studiengänge mit NC

Studieren? So einfach ist das dann doch nicht. In Über 40% der Studiengänge gibt es aktuell eine Zugangsbeschränkung. Dabei sind es nicht die Anforderungen des Studiengangs die im Fordergrund stehen, sondern die Kapazitäten der Hochschule. Oder anders ausgedrückt: Ist der Studienort und das Studienfach besonders beliebt, ist die NC-Quote am höchsten.

Nach Angaben des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) sind zum Wintersemester 2021/22 40,1% der Studiengänge zulassungsbeschränkt. 37,5% an Unis und 41,9% an Hochschulen. Auch trifft es 41,6% der Bachelorstudiengänge und 38,7% Master. Nach Aussage des CHE bleiben weiterhin große Unterschiede zwischen den verschiedenen Bundesländern. Insbesondere in den Stadtstaaten Hamburg und Berlin aber auch im Saarland sind vergleichsweise hohe NC-Quoten von 63 Prozent und höher zu finden, wohingegen in Mecklenburg-Vorpommern (19,8%),Thüringen, Rheinland-Pfalz, Brandenburg  undSachsen-Anhalt jeweils deutlich unter 30 Prozent der Studiengänge zulassungsbeschränkt sind. Die Ergebnisse zeigen, dass es immer noch starke Unterschiede in der Balance von Angebot und Nachfrage zwischen verschiedenen Bundesländern, Hochschultypen, Abschlussarten und Fächergruppen gibt.

Das Fazit der Wissenschaftler: "Im Städte-Vergleich zeigen sich weiterhin recht deutliche Unterschiede. Größte Chancen auf einen Studienplatz in einer Hochschulstadt mit mehr als 50.000 Studierenden haben Bewerber*innen in Dortmund. Hier liegt die NC-Quote bei der diesjährigen Auswertung des CHE bei 23 Prozent. Die Höchstwerte unter allen Hochschulstädten mit mehr als 17.000 Studierenden haben Saarbrücken und Leipzig mit 65 bzw. 63 Prozent." (Quelle: CHE)

Die komplette Studie des CHE steht kostenlos zum Download bereit. Hier nur einige Ergebnisse:

 

(Quelle: CHE | NUMERUS CLAUSUS AN DEUTSCHEN HOCHSCHULEN 2021/22, S. 6)

(Quelle: CHE | NUMERUS CLAUSUS AN DEUTSCHEN HOCHSCHULEN 2021/22, S. 6)

(Quelle: CHE | NUMERUS CLAUSUS AN DEUTSCHEN HOCHSCHULEN 2021/22, S. 9)

(Quelle: CHE | NUMERUS CLAUSUS AN DEUTSCHEN HOCHSCHULEN 2021/22, S. 9)


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
IG Metall: Ein besonderer Weg zu einem Stipendium der Hans-Böckler-Stiftung - Selbstbestimmt, engagiert und frei
Dilek Çolak wächst in der Türkei auf, arbeitet dort als Grundschullehrerin. Sie ist engagierte Gewerkschafterin. Eines Tages wird Dilek verurteilt und verhaftet. Vor Haftantritt gelingt ihr die Flucht nach Deutschland. Hier baut sich die 37-Jährige ein neues Leben auf. Unterstützt wird sie durch ein Stipendium der Hans-Böckler-Stiftung. weiterlesen …
Artikel
IG Metall: Noch kein Studienplatz?
Am 1. Februar geht wieder die bundesweite Studienplatzbörse der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) online. Wer noch einen Studienplatz für das kommende Sommersemester sucht, findet hier bis Ende April tagesaktuell die verbliebenen Angebote der Hochschulen. weiterlesen …

Top-Links