Deutscher Gewerkschaftsbund

02.10.2018

Haushaltsplan des Landes NRW: Stellungnahme des DGB NRW

Stellungnahme vom 1. Oktober 2018

Stellungnahme DGB NRW zum Landeshaushalt 2019 (PDF, 320 kB)

Die Landesregierung rühmt sich eines "Richtungswechsels" in der Haushaltspolitik, sie erwirtschafte kräftige Überschüsse, modernisiere und investiere. Aus Sicht des DGB bedarf es deutlich größerer Anstrengungen, um die in NRW vorhandene riesige Investitionslücke bei der öffentlichen Infrastruktur und auch die Finanzierungslücke beim Personal zu stopfen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Baulandmobilisierungsgesetz: Jetzt ist die Landesregierung am Zug
Das heute vom Bundesrat gebilligte Baulandmobilisierungsgesetz gibt den Kommunen wichtige Instrumente an die Hand, um bezahlbaren Wohnraum zu sichern und zu schaffen. Dazu erklärt Anja Weber, Vorsitzende des DGB NRW: „Endlich hat die Bundesregierung die Notlage der Kommunen erkannt; der Markt allein regelt die Probleme der Wohnungspolitik eben nicht. Die Verbesserungen können aber nur greifen, wenn die Landesregierung tätig wird." Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB NRW gratuliert Hendrik Wüst zur Wahl zum Ministerpräsidenten
Anja Weber, Vorsitzende des DGB NRW, erklärt zur heutigen Wahl des Ministerpräsidenten: „Wir gratulieren Hendrik Wüst zu seiner Wahl. Er übernimmt das Amt in einer Zeit voller Herausforderungen: Es gilt, den ökologischen und ökonomischen Wandel klug zu gestalten, unseren Industriestandort zu stärken und die Entstehung neuer, guter Arbeitsplätze zu fördern." Zur Pressemeldung

Top-Links