Deutscher Gewerkschaftsbund

13.09.2016
Anhörung A10

Hochschulen in gesellschaftlicher Verantwortung: Stellungnahme des DGB zur öffentlichen Anhörung zur Akkreditierung

Stellungnahme vom 13. September 2016

Hochschulen in gesellschaftlicher Verantwortung: Stellungnahme des DGB zur öffentlichen Anhörung zur Akkreditierung (PDF, 156 kB)

Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften befürworten eine bundeseinheitliche rechtliche Regelung, um den bestehenden Flickenteppich in der Studiengangszulassung und Qualitätsüberprüfung zu überwinden. Dabei muss auch die Beruflichkeit der hochschulischen Bildung berücksichtigt werden. Dazu gehört eine Beteiligung der Sozialpartner in den Verfahren.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Plakataktion „Hier und jetzt, In Bildung investieren.“
ES MUSS MEHR IN BILDUNG INVESTIERT WERDEN – HIER & JETZT! Das haben wir heute vor dem Landtag klar gemacht & mit unseren 8 Gewerkschaften gezeigt: Eine gute Zukunft gibt es nur mit einem Bildungssystem, das für echte Chancengleichheit sorgt. weiterlesen …
Artikel
Debattenbeitrag: „Die Rolle des Berufskollegs im nordrhein-westfälischen Bildungssystem“
Das Berufskolleg ist die größte Schulform der Sekundarstufe II. Gerade deshalb macht es Sinn genauer hinzusehen. Als bildungspolitisches Reformprojekt hat der DGB die Zusammenführung von Kollegschulen (Schulversuch) und berufsbildenden Schulen unter dem Schlagwort „Bildung im Medium des Berufes“ Ende der 90er Jahren mit initiiert und immer unterstützt. Bemerkenswert ist allerdings, dass es nie eine Evaluation des größten bildungspolitischen Reformprojektes gegeben hat. Bis heute! Im Auftrag verschiedener Stiftungen und des Schulministeriums hat Prof. Dr. Euler eine erste Evaluation veröffentlicht. In Form eines Debattenbeitrages hat der DGB NRW dazu eine erste Einschätzung vorgenommen. weiterlesen …

Top-Links

Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter halten Fahnen hoch: Grafik
DGB