Deutscher Gewerkschaftsbund

30.10.2017

Arbeitsmarkt Aktuell Oktober 2017

Arbeitsmarkt Aktuell Oktober 2017 (PDF, 75 kB)

Wochen nach Ausbildungsbeginn suchen noch 22.617 Jugendliche einen Ausbildungsplatz. Nur 7.461 offene Stellen sind noch gemeldet. Die Arbeitgeber reden ständig vom Fachkräftemangel, bilden aber selbst nicht bedarfsgerecht aus. Wir fordern Arbeitsminister Laumann auf, noch in diesem Jahr 5.000 Ausbildungsplätze mit staatlicher Förderung zu schaffen. Für 2018 muss der Ausbildungsmarkt so umgebaut werden, dass für jeden Jugendlichen die in der Verfassung zugesagte Möglichkeit einer Berufsausbildung geschaffen wird.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Datei
Arbeitsmarkt Aktuell Januar 2024
War der Arbeitsmarkt im letzten Monat noch von Stillstand geprägt, gewinnt er im Januar an Dynamik. Viele Menschen konnten durch die Aufnahme einer Beschäftigung ihre Arbeitslosigkeit beenden. Diese Entwicklung ist angesichts des - wenn auch saisonüblichen - Anstiegs an Arbeitslosigkeit und der wirtschaftlichen Anspannung zentral und sollte mit aller Kraft und Mitteln fortgeführt werden. weiterlesen …
Datei
Arbeitsmarkt Aktuell Dezember 2023
Robust, aber wenig dynamisch - so lässt sich der Arbeitsmarkt im Dezember 2023 beschreiben. Die Arbeitslosigkeit steigt saisonbedingt, die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung erreicht einen Höchststand. Diese gegenläufigen Entwicklungen sind Ausdruck der wirtschaftlich angespannten Lage. Gleichzeitig nutzen mehr Arbeitslose Weiterbildungsangebote - der Schlüssel für eine sichere Beschäftigungsperspektive. weiterlesen …

Top-Links

Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter halten Fahnen hoch: Grafik
DGB