Deutscher Gewerkschaftsbund

31.12.2010

Drei Fachrichtungen unter einem Dach

KollegInnengruppe der ArchitektInnen, StadtplanerInnen und LandschaftsarchitektInnen im DGB NRW

Wahlen zur X. Vertreterversammlung der AKNW

Im Dezember des Jahres 2010 wurden die Mitglieder der Vertreterversammlung der Architektenkammer NRW gewählt. Seit der Gründung der Kammer 1972 beteiligen sich die Gewerkschaften mit eigenen Listen an dieser Wahl, in den letzten zehn Jahren mit einer gemeinsamen Liste der DGB Gewerkschaften für die Fachrichtungen der

- ArchitektInnen
- LandschaftsarchitektInnen
- StadtplanerInnen

Die Ausdünnung des öffentlichen Dienstes um diese FachplanerInnen macht es der Kollegengruppe bei Wahlen nicht leichter; dennoch konnten unsere Positionen in den letzten fünf Jahren gehalten werden: auch in der X. Vertreterversammlung werden wieder fünf GewerkschaftlerInnen Ihre Interessen wahrnehmen. Die gewählten VertreterInnen und die Ausschüsse, in denen sie in den nächsten fünf Jahren mitarbeiten werden, finden Sie unten angefügt. Sollten Sie Anregungen zur Kammerarbeit haben melden Sie sich.

 

 

Michael Ferber

Michael Ferber

Michael Ferber, Architekt (ver.di)
Alter: 63
Wohnort: Aachen
Funktion in der AK NW:
Mitglied in der Vertreterversammlung
Kammerausschüsse: Belange der Tätigkeitsarten, Anerkennungsausschuss Schall- und Wärmeschutz
sonstige Funktionen:
Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Deutscher Architekten
michael.ferber@mail.aachen.de

 

 

 

Gabriele Ortjohann

Gabriele Ortjohann

Gabriele Ortjohann, Architektin (ver.di)
Alter: 44 Jahre
Wohnort: Münster
Funktion in der AK NW:
Mitglied in der Vertreterversammlung
Mitglied im Eintragungsausschuss
berufliche Tätigkei:
angestellte Architektin im öffentlichen Dienst
gabiortjohann@t-online.de

 

 

 

Wolfgang Grauduss

Wolfgang Grauduss

Wolfgang Grauduss, Stadtplaner (ver.di)
Alter: 56
Wohnort: Bielefeld
Funktion in der AK NW:
Mitglied der Vertreterversammlung seit 2000
Stv. Vorsitzender Ausschuss Stadtplanung
berufliche Tätigkeit: Personalratsvorsitzender Stadt Herford
berufliche Stationen: 1988 - 2000 Planungsamt Stadt Herford, Seit 2000 freigestellter Personalrat
Sonstige Funktionen: Mitglied im OV ver.di Herford
wolfgang.grauduss@herford.de

 

 

 

 

Walter Neuling

Walter Neuling

Walter Neuling, Landschaftsarchitekt (IG BAU)
Alter: 57 Jahre
Wohnort: Detmold
Funktion in der AK NW: Mitglied der Vertreterversammlung seit 1995, stv. Vorsitzender Ausschuss Landtschaftsarchitekten
berufliche Tätigkeit: Kulturdezernent der Bezirksregierung Detmold
berufliche Stationen: 1979 - 1996 Landschaftsarchitekturbüro Brinkschmidt und Kortemeier Herford, 1996 - 2002 Leiter Außenstelle Detmold Westfälisches Amt für Landschafts-und Baukultur, seit 2002 Bezirksregierung Detmold, persönl. Referent des Regierungspräsidenten und Höhere Landschaftsbehörde
sonstige Funktionen: Bezirksvorstand Ostwestfalen-Lippe der IG BAU
Walter.Neuling@t-online.de

 

 

 

Petra Rahmann

Petra Rahmann

Petra Rahmann, Landschaftsarchitektin (ver.di)
Alter: 52 Jahre
Wohnort: Bochum
Funktion in der AK NW: Mitglied in der Vertreterversammlung seit 2005, Mitglied im Ausschuss Aus- und Fortbildung und im Fachbeirat der Akademie der AKNW seit 2005, Von 2000 bis 2005 Mitglied im Ausschuss der Landschaftsarchitekten
berufliche Tätigkeit: Landschaftsarchitektin, Projektleiterin, Medienbeauftragte bei Straßen NRW, Regionalniederlassung Ruhr
sonstige Funktionen: Mitglied im Verwaltungsrat der Technikerkrankenkasse 16.09.2005 - 31.12.2008; ab 01.01.2001 Erste Stellvertreterin, Mitglied im Bundesausschuss der Meister, Techniker und Ingenieure bei ver.di
petra.rahmann@strassen.nrw.de

 

 

 

Petra Michael

Petra Michael

Petra Michael, Stadtplanerin (ver.di)
Alter: 45 Jahre
Wohnort: Bad-Oeynhausen
Funktion in der AK NW:
Kammerausschuss Recht
sonstige Funktion:
Ratsfrau der Stadt Bad-Oeynhausen

 

 

 

 

 

Interessierte Kolleginnen und Kollegen aus den Mitgliedsgewerkschaften des DGB sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

Kontakt über Anke Unger: anke.unger@dgb.de


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Bündnis „Wir wollen wohnen“: Situation in NRW schlimmer als zuvor
"Zum Jahrestag des Berliner Wohngipfels am 21.09.2019 stellt das Bündnis "Wir wollen wohnen!" für NRW fest: Als historisch einmaliges Maßnahmenpaket wurden die Ergebnisse des Berliner Wohngipfels vor einem Jahr gefeiert – heute ist die Situation in NRW schlimmer als zuvor: Der Wohnungsbau stockt und die Lage bei den Sozialwohnungen ist dramatisch." Zur Pressemeldung
Pressemeldung
NRW-Aktionsbündnis „Wir wollen wohnen!“ kritisiert Förderpolitik des Landes und stellt 12-Punkte-Positionspapier vor
Nur noch 5.463 Mietwohnungen wurden im Jahr 2019 mit den Mitteln der öffentlichen Wohnraumförderung des Landes errichtet. Dies ist eines der Ergebnisse der sozialen Wohnraumförderung 2019, die Bauministerin Ina Scharrenbach und die NRW.BANK heute in einer gemeinsamen Pressekonferenz vorstellten. Zur Pressemeldung

Top-Links