Deutscher Gewerkschaftsbund

09.08.2016

Klimaschutz durch Beteiligung von Beschäftigten und Interessenvertretungen

Neues Projekt der Technologieberatungsstelle NRW beim DGB stärkt die Rolle von Beschäftigten beim Klimaschutz

Jeder kann etwas zum Klimaschutz beitragen. Unternehmen spielen dabei eine zentrale Rolle und viele engagieren sich bereits. Ein Großteil der Projekte adressiert bisher die Geschäftsleitung. Doch wie können Beschäftigte und ihre Interessenvertretungen sich in diesem Thema engagieren? Dieser Frage geht das Projekt Mehr Klimaschutz durch Beteiligung nach, das bei der Technologieberatungsstelle beim DGB NRW (TBS NRW) angesiedelt ist. Im Projekt werden gemeinsam mit Unternehmen Werkzeuge zur besseren Beteiligung entwickelt und erprobt. Interessierte Interessenvertretungen, Unternehmen sowie Effizienz- und Energieberater können sich an die TBS NRW wenden.

Das Team der TBS NRW unterstützt Beschäftigte und Interessenvertretungen, mehr Klimaschutz im Betrieb zu realisieren

Das Team der TBS NRW unterstützt Beschäftigte und Interessenvertretungen, mehr Klimaschutz im Betrieb zu realisieren TBS NRW

Online-Kurz-Check zeigt Potenziale im eigenen Unternehmen

Bisher sind aus dem Projekt ein Film und ein Online-Kurz-Check entstanden. Der lustige und ungewöhnliche Film "Arschkalt – Ein Büro auf Eis" steht online zur Verfügung – er soll auf das Thema und das Projekt aufmerksam machen. An dem Kurz-Check kann man kostenfrei direkt im Internet teilnehmen. Ziel des Projektes ist es, über verstärkte Beteiligung Potenziale für mehr Energie- und Ressourcen-Effizienz zu finden. Welche Möglichkeiten zur Beteiligung am Thema Klimaschutz gibt es in den Unternehmen und wie kann man diese ausbauen? Wie kann ein betriebliches Vorschlagswesen zu mehr Klimaschutz beitragen? Welche Aktionen und Veränderungen führen dazu, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Thema interessiert?

Video

Als Kooperationspartner begleiten die Effizienz Agentur NRW und Energie Impuls OWL das Projekt. Gefördert wird es vom Europäischen Sozialfonds sowie dem Land NRW. Das Förderprojekt ist Teil des Klimaschutzplans NRW. Hier unterstützen gleich zwei Ministerien das Projekt: das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales und das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz.

Weitere Informationen

Projektseite der TBS

Kostenloser Online-Kurz-Check

YouTube-Film

Ansprechpartnerin

TBS beim DGB NRW e. V.
Projekt "Mehr Klimaschutz durch Beteiligung"
Svenja Schröder, Beraterin
Regionalstelle Bielefeld
Stapenhorststr. 42b
33615 Bielefeld

Web: www.tbs-nrw.de

Telefon: 0521 - 966 35 – 17
Telefax: 0521 - 966 35 – 10
Mobiltelefon: 0172 - 5235654

E-Mail: svenja.schroeder@tbs-nrw.de


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie hier unsere Pressemeldungen als RSS Feed.

Initiative NRW 2020

Gewerkschaftsmitglied werden