Deutscher Gewerkschaftsbund

Memorandum NRW 2020

500.000 sozial-versicherte Arbeitsplätze bis 2020 für NRW

Unsere Ziele für eine nachhaltige Wirtschafts- und Arbeitsmarkt-Politik in NRW

Der DGB NRW und seine Gewerkschaften möchten, dass die Zukunft Nordrhein-Westfalens sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltig gestaltet wird. Der Schlüssel für eine positive Entwicklung mit mehr Lebensqualität und Chancengleichheit ist aus unserer Sicht mehr sozial-versicherte Beschäftigung.

Denn mehr sozial-versicherte Beschäftigung

  • stärkt die Wirtschaft in allen Bereichen,
  • entlastet die öffentlichen Kassen und
  • wirkt der sozialen Spaltung unseres Landes entgegen.
Unser Ziel: 500.000 neue Arbeitsplätze bis 2020

Wir sind uns sicher, dass NRW bis 2020 zusätzlich 500.000 sozialversicherte Arbeitsplätze schaffen kann. Dazu ist es nötig, dass Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften und Zivil-Gesellschaft gemeinsam ihre Anstrengungen gezielt hierauf ausrichten. In einer sozial und ökologisch nachhaltigen Wirtschaftspolitik liegen große Potentiale für die Entwicklung Nordrhein-Westfalens.

Weiterlesen >

Aktuelles zu NRW 2020

Erste Seite 
Seite: 1 2 3
Nächste Seite  Letzte Seite 

Ihre Ansprechpartner

Anne Knauf, Ansprechpartnerin in der Initiative NRW 2020 des DGB NRW

Thomas Range

Anne Knauf

Abteilungsleiterin Hochschulen, Wissenschaft und Forschung
Tel.: 0211 3683-156
anne.knauf@dgb.de

Achim Vanselow, Ansprechpartner NRW 2020 des DGB NRW

Thomas Range

Achim Vanselow

Abteilungsleiter Wirtschafts- und Struktur-Politik/ Umwelt-, Verkehrs- und Technologie-Politik
Tel.: 0211 3683-145
achim.vanselow@dgb.de

Aktuelle Downloads zu NRW 2020

DGB-Region Emscher-Lippe (10/2018): Das Ruhrgebiet für nachhaltiges Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung

Dokument ist vom Typ application/pdf.

In 5 Punkten beschreibt das Papier, was die Kohlekommission berücksichtigen sollte, damit die Energiewende ein Erfolg wird. Unterzeichnet wurde es im Rahmen einer Konferenz am 4. Oktober 2018 von Mark Rosendahl (DGB-Region Emscher Lippe), Frank Baranowski (Oberbürgermeister Stadt Gelsenkirchen, Kommunalrat Ruhrgebiet), Karola Geiß-Netthöfel (Regionalverband Ruhr), Michael Groß (SPD-MdBs Ruhrgebiet), Josef Hovenjürgen (Regioalverband Ruhr, Generalsekretär CDU NRW) und Thomas Wessel (Evonik Industries AG).


Brandt, Peter (11/2017): Industrie 4.0 – Was lernen wir aus früheren Informatisierungswellen [NRW 2020]

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Der Autor Peter Brandt, Ingenieur und erfahrener Arbeits- und Organisationsberater, skizziert die wesentlichen Stationen der CIM-Debatte.


DGB NRW (03/2017): NRW 2020-Zwischenbilanz – Gute Arbeit, nachhaltige Entwicklung

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Zu Beginn des Jahres 2015 hat der DGB NRW sein Programm NRW 2020 vorgestellt und zu einem wirtschaftspolitischen Dialog eingeladen. Unser Ziel haben wir klar formuliert: Für eine gute Zukunft Nordrhein-Westfalens sollen 500.000 neue, sozialversicherte Arbeitsplätze bis zum Jahr 2020 entstehen. Mit der Unterstützung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern legen wir eine Zwischenbilanz vor.

Download Memorandum

Me­mo­ran­dum NRW 2020: Gu­te Ar­beit - Nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung
Lesen Sie das Memorandum NRW 2020. Es beschreibt unsere Ziele für eine nachhaltige Wirtschafts- und Arbeitsmarkt-Politik in NRW, damit 500.000 neue sozial-versicherte Arbeitsplätze bis 2020 entstehen.
weiterlesen …

Download Zwischenbilanz

DGB NRW (03/2017): NRW 2020-Zwi­schen­bi­lanz – Gu­te Ar­beit, nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung
Zu Beginn des Jahres 2015 hat der DGB NRW sein Programm NRW 2020 vorgestellt und zu einem wirtschaftspolitischen Dialog eingeladen. Unser Ziel haben wir klar formuliert: Für eine gute Zukunft Nordrhein-Westfalens sollen 500.000 neue, sozialversicherte Arbeitsplätze bis zum Jahr 2020 entstehen. Mit der Unterstützung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern legen wir eine Zwischenbilanz vor.
weiterlesen …

Für Gewerkschaftsmitglieder