Deutscher Gewerkschaftsbund

Öffentlicher Dienst und Beamte

Land und Kommunen haben die Aufgabe, in NRW Rahmenbedingungen zu schaffen, die Bürgerinnen und Bürgern ein gutes und sicheres Leben ermöglichen. Dafür arbeiten über 600.000 Beamtinnen und Beamte sowie Tarifbeschäftigte im öffentlichen Dienst Nordrhein-Westfalens.

Doch nur wenn sie unter guten Arbeitsbedingungen arbeiten, können sie die öffentliche Sicherheit und Daseinsvorsorge Tag für Tag gewährleisten – zum Beispiel als Lehrerinnen, Polizisten oder Feuerwehrleute.

Für Gute Arbeit im öffentlichen Dienst setzt sich der DGB NRW gemeinsam mit unseren Gewerkschaften ein. Als Spitzenorganisation koordinieren und unterstützen wir die gemeinsame Beamten-Politik. Das heißt, wir verhandeln zum Beispiel mit der Landesregierung über die Besoldung der Beamtinnen und Beamten und über Angelegenheiten des Dienstrechts. Dabei ist es stets unser Ziel, den Beschäftigten im öffentlichen Dienst und Beamten gute Arbeitsbedingungen zu sichern.

Jetzt Gewerkschaftsmitglied werden.

Aktuelles

Di­gi­ta­li­sie­rung im öf­fent­li­chen Dienst – Aus­wir­kun­gen aus Sicht der Be­schäf­tig­ten

Digitalisierung ist nicht nur ein wichtiges Thema in der Privatwirtschaft, auch der öffentliche Dienst verändert sich deutlich. Laut vorliegender Sonderauswertung des Index Gute Arbeit beeinflusst die Digitalisierung den Arbeitsalltag im öffentlichen Dienst sogar gravierender als in Unternehmen.

Colourbox
Öf­fent­li­cher Dienst: Mehr Be­schäf­tig­te, aber kei­ne Trend­wen­de

Im öffentlichen Dienst waren im Jahr 2017 insgesamt 4,74 Millionen Personen beschäftigt. Das sind rund 50.000 Beschäftigte mehr als im Vorjahr und rund 30 Prozent weniger als im Jahr 1991. Der DGB Personalreport hat die Zahlen des Statistischen Bundesamts zur Personalausstattung des öffentlichen Dienstes unter die Lupe genommen. Trotz einiger Verbesserungen bleibt die Personalsituation prekär.

DGB/Andriy Popov/123rf.com
DGB (09/2018): Ge­walt ge­gen Be­schäf­tig­te im öf­fent­li­chen Dienst und pri­va­ti­sier­ten Dienst­leis­tungs­sek­tor

Diese Handreichung soll eine Hilfestellung für die Erarbeitung von Leitlinien und Checklisten zum Thema Gewalt gegen Beschäftigte sein. Diese Publikation richtet sich an Behördenleitung, Geschäftsführung und Personalverantwortliche sowie Personen, die Sicherheitskonzepte planen und umsetzen, aber auch an Beschäftigte selbst.

DGB/Ini Neumann

Aktuelles aus NRW

Streikrecht für Beamtinnen und Beamte

Streikrecht ist ein Grund- und Menschenrecht, sagt Elke Hannak, DGB

Foto: DGB/Simone M. Neumann

Aktuelle Downloads

Digitalisierung im öffentlichen Dienst – Auswirkungen aus Sicht der Beschäftigten

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Digitalisierung ist nicht nur ein wichtiges Thema in der Privatwirtschaft, auch der öffentliche Dienst verändert sich deutlich. Laut vorliegender Sonderauswertung des Index Gute Arbeit beeinflusst die Digitalisierung den Arbeitsalltag im öffentlichen Dienst sogar gravierender als in Unternehmen.


Personaletat 2019 und Nachtragshaushalt 2018: Stellungnahme des DGB NRW

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Der DGB und seine Gewerkschaften begrüßen, dass die NRW-Landesregierung weiterhin darauf setzt, mehr Stellen im öffentlichen Dienst zur Verfügung zu stellen. Leider reichen die geplanten Maßnahmen aber nicht aus, um Löcher in der Personaldecke zu stopfen, neuen Aufgaben gerecht zu werden und für ausreichend Nachwuchs zu sorgen.


DGB (09/2018): Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst und privatisierten Dienstleistungssektor

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Diese Handreichung soll eine Hilfestellung für die Erarbeitung von Leitlinien und Checklisten zum Thema Gewalt gegen Beschäftigte sein. Diese Publikation richtet sich an Behördenleitung, Geschäftsführung und Personalverantwortliche sowie Personen, die Sicherheitskonzepte planen und umsetzen, aber auch an Beschäftigte selbst.

Aktuelles des DGB-Bundesvorstands

Ihre Ansprechpartnerin in NRW

Daniela Zinkann leitet die Abteilung Öffentlicher Dienst und Beamte beim Deutschen Gewerkschaftsbund Nordrhein-Westfalen

Foto: Thomas Range/DGB NRW

Daniela Zinkann

Leitung Abteilung Öffentlicher Dienst/Beamte

Tel.:  0211 3683-113
daniela.zinkann@dgb.de

RSS-Feed zum Öffentlichen Dienst in NRW

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie unsere Infos zum Öffentlichen Dienst als RSS-Feed.

Besoldungstabelle NRW

Besoldungstabelle 2018

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Wie viel verdienen Beamtinnen und Beamte in Nordrhein-Westfalen ab 01.01.2018? Die aktuelle Besoldungstabelle gibt Ihnen Auskunft. Sie möchten die Tabelle gerne in gedruckter Form? Wenden Sie sich an Melanie.Balazs@dgb.de

DGB Besoldungsrechner

Grundlage des Besoldungsrechners sind die aktuellen Besoldungstabellen des Bundes und der Länder. Bitte wählen Sie das Bundesland oder den Bund aus. Mit einem Klick auf die Felder können Sie diese wieder ändern.

Ehrenamtliche Richterinnen und Richter gesucht

Download

Fachtagung