Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 081 - 07.11.2011

DGB NRW: Immer noch großer Ausbildungsplatzmangel in NRW

Zu den heute veröffentlichten Ausbildungszahlen erklärt Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW:

„Die heute von der Agentur für Arbeit veröffentlichte Bilanz für das Ausbildungsjahr 2010/2011 gibt für Nordrhein-Westfalen keinen Anlass zur Entwarnung. Zwar gibt es einzelne positive Trends zu verzeichnen, wie zum Beispiel die um 5,6 Prozent gestiegene Anzahl an gemeldeten Ausbildungsstellen. Dennoch sind auch in diesem Ausbildungsjahr fast 22.000 junge Menschen ohne Ausbildungsplatz verblieben, das sind lediglich 1.500 weniger als im Jahr zuvor. Darunter sind 17.962 Jugendliche, die immer noch einen Ausbildungsplatz suchen, aber die Zeit mit einer anderen Alternative, wie zum Beispiel einem Praktikum, einer Arbeitsstelle oder einem Schulbesuch überbrücken. Weitere 3.754 Bewerberinnen und Bewerber sind sogar ohne Alternative verblieben. Wenn wir diese knapp 22.000 unversorgten Jugendlichen den 4.395 frei gebliebenen Ausbildungsplätzen gegenüberstellen, wird deutlich: Wir haben nach wie vor keinen Bewerbermangel sondern einen hohen Ausbildungsplatzmangel.

Der DGB NRW fordert, nun alles daran zu setzen, die offen gebliebenen Stellen in einem Nachvermittlungsprozess noch zu besetzen. Darüber hinaus muss die Landesregierung endlich die von ihr angekündigte Ausbildungsgarantie in die Tat umsetzen. Gerade im Hinblick auf den nahenden Fachkräftemangel können wir es uns nicht erlauben, dass jedes Jahr zehntausenden, meist gut ausgebildeten jungen Menschen ein erfolgreicher Start ins Berufsleben verwehrt bleibt.“


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB-Jugend NRW: Azubi-Ticket kommt endlich!
Das Verkehrsministerium NRW hat heute mitgeteilt, dass es zum Start des Ausbildungsjahres ein Azubi-Ticket geben wird. Die DGB-Jugend NRW begrüßt diese Entscheidung. "Unser Druck hat Wirkung gezeigt! Ab diesem Sommer können nicht nur Studierende, sondern auch Azubis mit einem vergünstigten Ticket öffentliche Verkehrsmittel in ganz NRW nutzen", erklärt Bezirksjugendsekretär Eric Schley. Zur Pressemeldung
Link
Deutschlandfunk: Interview mit Anja Weber zum Ausbildungsreport
Im Deutschlandfunk hat Anja Weber, Vorsitzende des DGB NRW, am 30. Oktober über die Ergebnisse des Ausbildungsreports der DGB-Jugend NRW gesprochen. Weber ist überzeugt: Wer seine Auszubildenden nicht vernünftig ausbildet, wird am Ende auch Probleme haben im Wettbewerb und in der Qualität seiner betrieblichen Leistung insgesamt. zur Webseite …

Social Media

DGB NRW bei Facebook DGB NRW auf Twitter folgen