Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 024 - 14.03.2011

DGB NRW: Schnellstmöglich aus der Atomkraft aussteigen

Zu den verheerenden Ereignissen in Japan erklärt Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW:

"Der DGB NRW und seine Mitgliedsgewerkschaften sind entsetzt über die Katastrophe in Japan. Mit unseren Gedanken sind wir bei den Opfern und deren Familien und Angehörigen.

In Deutschland stehen wir jetzt vor der Aufgabe, auch für uns Lehren aus den erschütternden Ereignissen zu ziehen. Die Vorkommnisse in den japanischen Atomkraftwerken zeigen erneut, dass diese Energieform niemals sicher sein kann und verheerende Gefahren für Menschen und Umwelt mit sich bringt.

Daher brauchen wir in Deutschland einen Dialog darüber, wie wir schnellstmöglich den Ausstieg aus der Atomkraft bewerkstelligen können. Um eine Katastrophe wie in Japan hundertprozentig auszuschließen, müssen wir alles daran setzen, den Ausbau erneuerbarer Energien und Strategien zur Energieeinsparung voranzutreiben. Falls dies für einen schnellen Atomausstieg nicht ausreicht, sollten wir darüber nachdenken, für den Übergang lieber vermehrt auf Kohle- als auf Atomkraft zu setzen."


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
"Ein überhasteter Ausstieg kann drastische sozialpolitische Folgen haben"
Die DGB NRW-Vorsitzende Anja Weber und der Präsident von unternehmer nrw Arndt G. Kirchhoff sprechen im Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger über den Ausstieg aus der Braunkohle. Beide machen klar, dass es unstrittig ist, dass es ein Ende der Kohle kommen wird. Doch der Weg dorthin müsse genau geplant werden. weiterlesen …
Link
Revier-Appell: ver.di und IG BCE fordern nachhaltiges Zukunftskonzept für Rheinisches Revier
Gemeinsam mit einem breiten überparteilichen Spektrum an Erstunterzeichnern aus dem Rheinischen Revier haben die Gewerkschaften ver.di und IG BCE einen Revier-Appell auf den Weg gebracht. Auch die Vorsitzende des DGB NRW Anja Weber hat sich dem Appell angeschlossen. Die Unterzeichner fordern belastbare und nachhaltige Zukunftskonzepte für das Rheinische Revier. zur Webseite …

Social Media

DGB NRW bei Facebook DGB NRW auf Twitter folgen