Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 018 - 29.03.2012

DGB NRW: Neue Landesregierung muss Ausbildungsgarantie schnell und konsequent umsetzen

Zu den aktuellen Arbeits- und Ausbildungsmarktzahlen erklärt Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW:

„Es ist grundsätzlich erfreulich, dass die Arbeitslosigkeit in NRW leicht gesunken ist. Im März lag die Arbeitslosenquote 0,1 Prozent niedriger als im Vormonat und um 2,8 Prozent niedriger als im Vorjahr. Diese guten Nachrichten können aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Arbeitslosigkeit in NRW noch immer um einen Prozentpunkt über dem Bundesdurchschnitt liegt. Beschäftigungspolitik bleibt also das Thema Nummer eins in NRW.

 

Besonders problematisch ist die Halbzeitbilanz auf dem NRW-Ausbildungsmarkt. Mit 7,7 Prozent ist die Zahl der Ausbildungsplatzsuchenden wesentlich mehr gestiegen als die Zahl der Ausbildungsstellen (+ 4,3 Prozent). Auf rund 103.000 Bewerberinnen und Bewerber kommen lediglich rund 80.000 offene Stellen.

 

Diese Situation zeigt: Wir brauchen eine garantierte Berufsausbildung für alle Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen. Wir können es uns nicht leisten, tausenden jungen Menschen eine berufliche Perspektive zu verwehren. Wir erwarten von einer neuen Landesregierung, dass sie sich zügig und konsequent an die Umsetzung der Ausbildungsgarantie macht.“

 

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Datei
Arbeitsmarkt Aktuell Mai 2019
Die Arbeitslosigkeit sinkt. Die starken Rückgänge bei der Langzeitarbeitslosigkeit sind auch dem neuen sozialen Arbeitsmarkt zu verdanken (4.500 besetzte Plätze). Aber die Zahl der Neuzugänge in der Arbeitslosenversicherung und die Kurzarbeit steigt an. weiterlesen …
Datei
Arbeitsmarkt Aktuell April 2019
Jetzt in Weiterbildung investieren. Viele Arbeitslose aber auch Beschäftigte müssen qualifiziert werden. Wir brauchen einen gesetzlichen Rechtsanspruch auf berufliche Weiterbildung und ein Transformationskurzarbeitergeldes, damit die Zeit in Kurzarbeit für Qualifizierung genutzt werden kann. weiterlesen …

Social Media

DGB NRW bei Facebook DGB NRW auf Twitter folgen