Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 057 - 11.10.2010

Studierende wünschen sich ein Gutes Studium

Studierende in NRW haben eine klare Vorstellung von dem, was für sie ein Gutes Studium ist. Dies hat eine Befragung von 800 Studierenden gezeigt, die die DGB Jugend NRW im Rahmen ihrer Campus Tour im Juni 2010 durchgeführt hat. Die Ergebnisse werden heute zu Beginn des neuen Semesters an Svenja Schulze, Wissenschaftsministerin in NRW übergeben.

Die Befragten fordern die Abschaffung der Studiengebühren sowie eine gerechtere Studienförderung im Rahmen des BAföG. "Wir begrüßen, dass Ministerin Schulze sich für den kostenfreien Zugang zu Bildung von der Kita bis zur Hochschule einsetzt", so Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW. "Die sozialen Barrieren im Bildungssystem müssen aufgehoben werden."

In der Befragung bemängeln die Studierenden überfüllte Seminarräume, zu wenig Studienplätze in bestimmten Fachrichtungen und mangelnde Qualifizierungen für das Lehrpersonal. Sie wünschen sich eine bessere Ausstattung der Hochschulen mit Lehrmitteln und Technik.

Auch die Umstellung der Universitäten auf das Bachelor-/Mastersystem wird kritisch bewertet. "Es wird deutlich, dass besonders der hohe Leistungsdruck infolge der Verschulung des Studiums, mangelnder Praxisbezug und fehlende Interdisziplinarität den Betroffenen das Leben schwer machen", erläutert Antonia Kühn von der DGB Jugend NRW. Um die Situation zu verbessern wünschen sich die befragten Studierenden weniger Semesterwochenstunden und weniger Anwesenheitspflicht in den Seminaren und Vorlesungen.

Weiterhin werden mehr Mitbestimmungsmöglichkeiten für Studierende bei der Konzeption von Lehrveranstaltungen sowie mehr Beratung und Unterstützung von Seiten der Hochschulverwaltung gefordert.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB-Jugend NRW startet Aktionswoche für bessere Studienbedingungen
Die DGB-Jugend NRW startet ab dem 3. Dezember eine landesweite "Aktionswoche Gutes Studium". An 16 Hochschulen werden Veranstaltungen und Aktionen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten stattfinden. "Nach wie vor haben nicht alle junge Menschen die gleichen Chancen, ein Studium zu beginnen und erfolgreich abzuschließen", sagt Eric Schley, Jugendsekretär des DGB NRW. "Geschlecht, Migrationsgeschichte und Bildungshintergrund der Eltern spielen immer noch eine entscheidende Rolle bei Frage, ob und welches Studium aufgenommen wird." Zur Pressemeldung
Link
WDR-Lokalzeit: DGB-Aktion für bessere Studienbedingungen startet in Aachen
Die WDR-Lokalzeit Aachen berichtet über die Aktionswoche Gutes Studium der DGB-Jugend NRW. Ein der ersten Veranstaltungen, mit denen die Gewerkschaftsjugend für bessere Studienbedingungen und einen gerechteren Hochschulzugang wirbt, fand in Aachen statt. zur Webseite …

Social Media

DGB NRW bei Facebook DGB NRW auf Twitter folgen