Deutscher Gewerkschaftsbund

PM - 01.05.2024
MEHR LOHN, MEHR FREIZEIT, MEHR SICHERHEIT:

79.000 Menschen auf 1.Mai-Veranstaltungen des DGB in Nordrhein-Westfalen (inkl. Download: Rede von Anja Weber)

Unter dem Motto MEHR LOHN, MEHR FREIZEIT, MEHR SICHERHEIT haben in Nordrhein-Westfalen bis zum Mittag rund 79.000 Menschen an Demonstrationen, Kundgebungen und Familienfesten des DGB zum Tag der Arbeit teilgenommen. An mehreren Orten waren prominente Redner*innen aus der Politik zu Gast, um die Botschaften der Gewerkschaften entgegenzunehmen und mit ihnen zu diskutieren. So sprachen u.a. NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann in Hamm, NRW-Wirtschaftsministerin Mona Neubaur in Dortmund, SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert in Bergkamen und Grünen-Vorsitzende Ricarda Lang in Waltrop. Insgesamt gab es in diesem Jahr rund 70 Veranstaltungen des DGB zum 1. Mai in Nordrhein-Westfalen.

Die landeszentrale Veranstaltung des DGB NRW fand heute in Aachen statt (Teilnehmer*innenzahl um 13.30 Uhr: 3.000). Neben Anja Weber, Vorsitzende des DGB NRW, sprach bei der Kundgebung auch Ministerpräsident Hendrik Wüst. „In diesen herausfordernden Zeiten brauchen die Menschen Sicherheit und Perspektiven für sich und ihre Familien“, sagte Weber. „Ein Baustein dafür ist eine starke Tarifbindung. Mit Tarifverträgen bekommen die Menschen mehr Lohn, mehr Freizeit und mehr Sicherheit.“ Sozialstaatsdebatten führten dagegen in die falsche Richtung: „Unseren Sozialstaat infrage zu stellen ist brandgefährlich, weil es den Menschen die Sicherheit nimmt. Bei Krankheit, Arbeitslosigkeit und im Alter müssen sich die Beschäftigten auf ein starkes Netz verlassen können.“ Stattdessen müsse endlich die Schuldenbremse reformiert werden, forderte Weber. „Wir brauchen dringend Geld für Investitionen in Bildung und Infrastruktur. Hier lassen wir den Ministerpräsidenten nicht aus der Pflicht!“ Die DGB NRW-Vorsitzende forderte die demokratischen Parteien und die Landesregierung auf, sich in den großen gesellschaftlichen Fragen nicht auseinanderdividieren zu lassen: „Ich bin froh, dass es in NRW eine klare Haltung gibt für ein starkes und demokratisches Europa sowie gegen die AfD und deren Gesinnungskumpanen. Diese Haltung müssen wir uns dringend bewahren und die Brandmauern gegen Rechtsextremisten neu und besser aufstellen.“

Rede Anja Weber (PDF, 88 kB)

Landeszentrale Kundgebung in Aachen


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB NRW: 69 Veranstaltungen und prominente Redner*innen zum 1. Mai in NRW
Der Tag der Arbeit findet in diesem Jahr unter dem bundesweiten Motto ‚Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit‘ statt. „Gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen brauchen die Menschen Sicherheit und Perspektiven für sich und ihre Familien“, erklärte Anja Weber, Vorsitzende des DGB NRW, heute bei einer Pressekonferenz in Düsseldorf. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
UNGEBROCHEN SOLIDARISCH: 65.000 Teilnehmer*innen bei Veranstaltungen zum Tag der Arbeit in NRW
Unter dem Motto UNGEBROCHEN SOLIDARISCH haben in Nordrhein-Westfalen rund 65.000 Menschen an den Demonstrationen und Kundgebungen des DGB zum Tag der Arbeit teilgenommen. Damit liegt die Teilnehmer*innenzahl deutlich höher als im Vorjahr (45.000). Zur Pressemeldung

Social Media

DGB NRW bei Facebook DGB NRW auf Twitter folgen