Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 022 - 08.03.2011

DGB NRW: „Heute für morgen Zeichen setzen“

Hundert Jahre internationaler Frauentag

Der internationale Frauentag feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Unter dem Motto "Heute für morgen Zeichen setzen" finden in allen DGB-Regionen in NRW zahlreiche Veranstaltungen statt - darunter Vorträge, Podiumsdiskussionen, Infobörsen, Kabaretts, Ausstellungen und Filme.

Dazu erklärt Dr. Sabine Graf, stellvertretende Vorsitzende des DGB NRW:

"Wir Frauen sind auf dem Weg, zu gleichen Rechten und Chancen, ein gutes Stück vorangekommen. Deshalb haben wir am 8. März allen Grund zu feiern. Dennoch gibt es viel zu tun. Das 100jährige Jubiläum spornt uns an, uns weiter einsetzen für die Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann.

Die aktuelle Situation in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zeigt, dass wir nicht nachlassen dürfen, für die Rechte der Frauen zu kämpfen. Zwar sind immer mehr Frauen gut ausgebildet und berufstätig, aber viel zu oft arbeiten sie zu niedrigsten Löhnen, in unfreiwilliger Teilzeit, befristet oder in Minijobs.

Wir Gewerkschaftsfrauen fordern: gleichen Lohn für gleiche oder gleichwertige Arbeit, Mindestlöhne in allen Branchen, eine Geschlechterquote für Aufsichtsräte von 40 %, mehr Frauen in Führungspositionen, die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Verlängerung des Mutterschutzes von 14 auf 18 Wochen.

Was wir Gewerkschaftsfrauen nicht wollen: ein Betreuungsgeld für Eltern, die ihr Kind nicht in den Kindergarten schicken, eine Kopfpauschale und Versicherungsprämien bei Gesundheit und Pflege und das Ehegattensplitting.

Wir wollen nicht nur leere Versprechungen, sondern reale Gleichstellung!

Deshalb fordern wir alle Frauen auf: Nutzt die zahlreichen Jubiläumsaktionen rund um den 8. März 2011, um unseren Forderungen der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft eine lautstarke Stimme zu verleihen."


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
100 Jahre Frauenwahl – Viel erreicht und noch viel zu tun
Im Januar 1919 durften Frauen bei der Wahl zur Deutschen Nationalversammlung zum ersten Mal wählen und gewählt werden. Für das Wahlrecht hatten viele mutige Frauen und die Arbeiterbewegung lange gekämpft. Seitdem haben Frauen viel erreicht, doch es bleiben große Herausforderungen. So sind z.B. unsere Parlamente so männlich wie lange nicht mehr. Der Deutsche Frauenrat hat deshalb eine Online-Petition gestartet. weiterlesen …
Bildergalerie
Bilder vom Frauenpolitischen Frühstück
Am 8. März 2018 fand in Düsseldorf das frauenpolitische Frühstück zu dem Thema "100 Jahre Frauenwahlrecht!" Das haben die Frauen in den letzten Jahren mit ihrer Stimme erreicht statt. Einige Eindrücke der Veranstaltung finden Sie hier. zur Fotostrecke …

Social Media

DGB NRW bei Facebook DGB NRW auf Twitter folgen