Deutscher Gewerkschaftsbund

PM - 08.12.2017

DGB-Bezirkskonferenz: Anja Weber zur neuen Vorsitzenden des DGB NRW gewählt

Anja Weber bei ihrer Bewerbungsrede vor rund 100 Delegierten

Thomas Range/DGB NRW

Anja Weber ist neue Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes Nordrhein-Westfalen. Auf der DGB-Bezirkskonferenz in Neuss stimmten soeben 98 Prozent der Delegierten für die 56-Jährige. Zu Webers Stellvertreterin wurde mit 84 Prozent Dr. Sabine Graf gewählt, die bereits seit 2010 dieses Amt innehat.

Zuvor hatte Anja Weber in einer engagierten Rede für ihre Wahl geworben und sich für eine neue Arbeitszeitdebatte ausgesprochen. "Wir wollen neue Zeiten denken. Viele Beschäftigte möchten selbstbestimmter über ihre Arbeitszeit entscheiden, zum Beispiel, um Privatleben und Beruf besser zu vereinbaren." Gleichzeitig müsse aber der Schutz erhalten und eine Entgrenzung der Arbeit verhindert werden. Eine Aufweichung des Arbeitszeitgesetzes sei daher der falsche Weg. "Mindestruhezeiten und Höchstarbeitszeiten dienen dem Gesundheitsschutz. Das ist nicht verhandelbar!"

Für die Zukunft der Gewerkschaften sei entscheidend, mehr junge Mitglieder zu gewinnen, so Weber weiter. "Deshalb müssen wir uns verstärkt Themen zuwenden, die junge Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beschäftigen. Dazu gehören Bildung und Ausbildung genauso wie unbefristete Beschäftigung und faire Löhne."

Aber nicht nur junge Menschen litten unter schwierigen Bedingungen auf dem NRW-Arbeitsmarkt. "Es ist erfreulich, dass in den letzten drei Jahren rund 400.000 sozialversicherte Jobs in NRW neu entstanden sind. Wir müssen uns aber auch um die kümmern, die nicht auf der Sonnenseite sind und gegen prekäre Beschäftigung und Arbeitslosigkeit vorgehen." Die Initiative des DGB NRW für einen sozialen Arbeitsmarkt wolle sie unbedingt weiter vorantreiben und setze dabei auf die Unterstützung der nordrhein-westfälischen Landesregierung, erklärte Weber.

Hintergrund
  • Der Vorgänger von Anja Weber, Andreas Meyer-Lauber, war von 2010-2017 Vorsitzender des DGB NRW und hatte sich aus Altersgründen nicht für eine neue Amtszeit beworben.
  • Die DGB-Bezirkskonferenz wird am morgigen Samstag fortgesetzt. Sie beginnt mit einer Rede der neuen Vorsitzenden, danach findet die Antragsberatung statt.
  • DGB-Bezirkskonferenzen finden alle vier Jahre statt. 100 Delegierte aus den acht Mitgliedsgewerkschaften des DGB wählen dort den/die Vorsitzende/n, dessen/deren Stellvertretung sowie die Regionsgeschäftsführer/innen und beraten Anträge zu gewerkschaftlichen, organisatorischen und landespolitischen Themen.

Weitere Informationen zur Konferenz sowie Lebensläufe und Fotos der neuen Vorsitzenden und ihrer Stellvertreterin finden Sie hier.

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Datei
Geschäftsbericht der DGB-Regionen in NRW 2018 bis 2021
Hier können Sie sich den Geschäftsbericht der elf DGB-Regionen in NRW im PDF-Format herunterladen. weiterlesen …
Pressemeldung
DGB NRW: Wir brauchen ein Tariftreuegesetz, das seinen Namen verdient
Zum Antrag „Zurück in die Zukunft: NRW muss wieder Vorreiter für Tarifbindung werden!“ der SPD-Fraktion, der heute in den Landtag eingebracht wird, erklärt Anja Weber, Vorsitzende des DGB NRW: „Die Tarifbindung in Nordrhein-Westfalen muss dringend gestärkt werden. Dazu muss auch die Landesregierung einen Beitrag leisten und endlich ein Tariftreuegesetz auf den Weg bringen, das seinen Namen verdient." Zur Pressemeldung

Social Media

DGB NRW bei Facebook DGB NRW auf Twitter folgen