Deutscher Gewerkschaftsbund

Publikationen und Präsentationen zum Download

Hier können Sie Veröffentlichungen von uns und Kooperationspartnern kostenlos herunterladen. Stellungnahmen zu Gesetzes-Entwürfen finden Sie auf einer separaten Seite.

Alle Dowloads sind nach Veröffentlichungsdatum sortiert, beginnend mit der aktuellsten Publikation.

21.08.2019
Stel­lung­nah­me zum An­trag der Frak­ti­on der SPD - NRW muss Vor­rei­ter wer­den! Auf sach­grund­lo­se Be­fris­tun­gen im öf­fent­li­chen Dienst ver­zich­ten
Zwei Miniaturfiguren im Anzug stehen auf einem Kalenderblatt
DGB/TAKASHI HONMA/123rf.com
Immer noch ist der öffentliche Dienst unrühmlicher Spitzenreiter bei der Befristung von Arbeitsverhältnissen. Daher unterstützt der DGB NRW in seiner Stellungnahme an den Landtag den Antrag der SPD Fraktion, die NRW-Landesregierung solle zukünftig auf sachgrundlose Befristungen in der Landesverwaltung verzichten.
weiterlesen …

14.08.2019
Lan­­des­­per­­so­nal­­ver­­tre­tungs­­­ge­­setz NRW (L­PVG NR­W)
in der Fassung vom 12.03.2019
Paragraph
© H-J Paulsen - Fotolia.com
Das Landespersonalvertretungsgesetz ist das Handwerkszeug für Interessenvertreter im öffentlichen Dienst. Wie gut Beschäftigteninteressen in Dienststellen zum Zuge kommen, hängt maßgeblich von den darin normierten Möglichkeiten zur Mitwirkung und Mitbestimmung ab. Laden Sie sich hier den Gesetzestext herunter.
weiterlesen …

31.07.2019
Ar­beits­markt Ak­tu­ell Ju­li 2019
DGB NRW analysiert aktuelle Arbeitsmarktzahlen für Nordrhein-Westfalen
Bundesagentur für Arbeit Logo
DGB/Simone M. Neumann
Die Arbeitslosigkeit sinkt. Insbesondere bei Langzeitarbeitslosen gibt es hohe Rückgänge. Allein 6.400 haben aktuell eine Stelle im sozialen Arbeitsmarkt erhalten. Für mindestens 15.000 Stellen reichen die finanziellen Mittel in diesem Jahr. Unternehmen und Kommunen haben da noch viel Luft nach oben, um zusätzliche Arbeitsplätze zu schaffen.
weiterlesen …

04.07.2019
Ar­beits­markt Ak­tu­ell Ju­ni 2019
DGB NRW analysiert aktuelle Arbeitsmarktzahlen für Nordrhein-Westfalen
Bundesagentur für Arbeit Logo
DGB/Simone M. Neumann
Auch in diesem Jahr ist kein befriedigendes Ergebnis auf dem Arbeitsmarkt zu erwarten. Es sind immer noch gut 52.000 Jugendliche ohne Ausbildungsplatz. Dagegen steht eine Zahl von knap 48.000 Ausbildungsstellen, die bislang nicht besetzt sind.
weiterlesen …

21.06.2019
Stu­die­ren­den­re­port des DGB NRW
Studenten im Hörsaal in der Hochschule
DGB/Simone M. Neumann
Das Ruhrgebiet ist der größte Ballungsraum Deutschlands und befindet sich seit den 1960er-Jahren in einem stetigen Strukturwandel. Um den Übergang von Kohle und Stahl zu gestalten, entstand in den letzten Jahrzehnten eine dichte und zugleich differenzierte Hochschullandschaft. Dabei verfolgte die Politik auch das Ziel, Kindern von Arbeiterinnen und Arbeitern einen "Aufstieg durch Bildung" zu ermöglichen, Jugendlichen mit Migrationshintergrund neue Bildungsmöglichkeiten zu eröffnen und Chancengleichheit herzu stellen. Inwieweit dieses Versprechen bis heute eingelöst werden konnte, ist Thema der vorliegenden Studie.
weiterlesen …

05.06.2019
Ar­beits­markt Ak­tu­ell Mai 2019
DGB NRW analysiert aktuelle Arbeitsmarktzahlen für Nordrhein-Westfalen
Bundesagentur für Arbeit Logo
DGB/Simone M. Neumann
Die Arbeitslosigkeit sinkt. Die starken Rückgänge bei der Langzeitarbeitslosigkeit sind auch dem neuen sozialen Arbeitsmarkt zu verdanken (4.500 besetzte Plätze). Aber die Zahl der Neuzugänge in der Arbeitslosenversicherung und die Kurzarbeit steigt an.
weiterlesen …

02.05.2019
Ar­beits­markt Ak­tu­ell April 2019
DGB NRW analysiert aktuelle Arbeitsmarktzahlen für Nordrhein-Westfalen
Bundesagentur für Arbeit Logo
DGB/Simone M. Neumann
Jetzt in Weiterbildung investieren. Viele Arbeitslose aber auch Beschäftigte müssen qualifiziert werden. Wir brauchen einen gesetzlichen Rechtsanspruch auf berufliche Weiterbildung und ein Transformationskurzarbeitergeldes, damit die Zeit in Kurzarbeit für Qualifizierung genutzt werden kann.
weiterlesen …

12.04.2019
Jun­kernhein­rich, Mar­tin/­Mi­co­sat­t, Ger­hard (04/2019): Kom­mu­na­le Alt­schul­den im Ruhr­ge­biet – Hand­lungs­op­tio­nen für einen fis­ka­li­schen Neu­start
Martin Junkernheinrich zu Entschuldung der Kommunen im Ruhrgebiet
Lennart Neuhaus, DGB NRW
Die Ruhrgebietskommunen sind hoch verschuldet. Wie schaffen sie es wieder handlungsfähig zu werden? Darum ging es in einem Fachgespräch des DGB NRW in Kooperation mit der Stadt Gelsenkirchen. Laden Sie sich hier die Präsentation von Prof. Dr. Martin Junkernheinrich herunter, die er auf einem Pressegespräch am Rande der Veranstaltung vorgestellt hat.
weiterlesen …

02.04.2019
Ar­beits­markt Ak­tu­ell März 2019
DGB NRW analysiert aktuelle Arbeitsmarktzahlen für Nordrhein-Westfalen
Bundesagentur für Arbeit Logo
DGB/Simone M. Neumann
Halbzeit beim Ausbildungsjahr. NRW-weit suchen noch 66.000 Jugendliche einen Ausbildungsplatz. Es gibt aber nur noch 60.000 freie Stellen. Trotz zurückgehender Schulabgängerzahlen gibt es noch immer kein auswahlfähiges Angebot.
weiterlesen …

02.04.2019
Kin­der­bil­dungs­ge­setz re­for­mie­ren!
Erzieherin mit Kindern
Colourbox
Die vom Land NRW zugesagten Schritte zur Reform des Kinderbildungsgesetzes sind Schritte in die richtige Richtung. Eine grundlegende Reform bleibt allerdings aus. Für den DGB ist klar, dass es Bund, Land und Kommunen wert sein sollte, mehr Geld für die Betreuungsqualität und die Lösung des Fachkräftepersonal zur Verfügung zu stellen.
weiterlesen …