Deutscher Gewerkschaftsbund

09.03.2016
Rückblick

Internationaler Frauentag in NRW

Zum internationalen Frauentag 2016 hat der Frauen-Ausschuss des DGB NRW gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Gewerkschaften und Politik sowie Gleichstellungsbeauftragten gezeigt, dass sexuelle Belästigung, Alltagsdiskriminierung und Gewalt gegen Frauen keinen Platz in unserer Gesellschaft haben.

Zu dem Thema diskutierten bei einer Gesprächsrunde mit Moderatorin Doro Blome-Müller in der Düsseldorfer Innenstadt:

  • Stefanie Baranski-Müller, Frauensekretärin DGB NRW
  • Carina Gödecke, NRW-Landtagspräsidentin NRW
  • Barabra Steffens, NRW-Gesundheitsministerin 
  • Stephanie Peifer, ver.di Bezirk Düsseldorf
  • Elisabeth Wilfart, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Düsseldorf
  • Sigrid Wolf, Regionsgeschäftsführerin DGB Region Düsseldorf-Bergisch Land
  • Klaudia Zepuntke, Bürgermeisterin Düsseldorf

Die Teilnehmerinnen des Aktionstags nutzten auch die Chance für ein Video-Statement.

Video-Statement

Zum internationalen Frauentag 2016 haben Gewerkschafterinnen ein Statement gegen sexuelle Belästigung, Gewalt und Diskriminierung gesetzt: Stefanie Baranski-Müller (DGB NRW), Frauke Rütter (GEW NRW), Walburga Benninghaus (NRW-Landtagsabgeordnete), Sigrid Wolf (DGB-Region Düsseldorf-Bergisch Land), Stephanie Peifer (ver.di Düsseldorf), Carina Gödecke (NRW-Landtagspräsidentin), Suzann Drähter (NGG NRW).

Kurz-Reportage zum internationalen Frauentag in Düsseldorf

Fotos der DGB-Aktion zum internationalen Frauentag:

Weitere Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag in NRW (teils auch nach dem 8. März)