Deutscher Gewerkschaftsbund

Arbeitsmarktpolitik: Für sichere Beschäftigung und faire Löhne in NRW

Wir machen uns in Nordrhein-Westfalen stark für Gute Arbeit. Deshalb kämpfen wir gegen prekäre Beschäftigungsformen. Dabei setzten wir uns besonders in folgenden Bereichen ein:

  • Reform der Minijobs,
  • Equal Pay in der Leiharbeit,
  • Verbot von sachgrundlosen Befristungen,
  • Einhaltung des gesetzlichen Mindestlohns,
  • Verhinderung des Missbrauchs von Werkverträgen.

Vollbeschäftigung bleibt unser Ziel.

Unsere acht Gewerkschaften sichern vor allem im betrieblichen Kontext die Bedingungen für Gute Arbeit. Als Dachverband arbeiten wir gleichzeitig auf der politischen Ebene, damit die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür geschaffen werden.

 

Gute Arbeit wird gekennzeichnet durch:
  • faires Einkommen,
  • berufliche und soziale Sicherheit,
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz,
  • wertschätzender Umgang zwischen den Beschäftigten einschließlich der Vorgesetzten,
  • umfassender und klarer Informationsfluss,
  • ausgewogene Arbeitszeiten,
  • gute betriebliche Qualifizierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten,
  • Arbeitnehmermitbestimmung.

Aktuelles aus NRW

Aktuelle Downloads

Arbeitsmarkt Aktuell April 2019

Dokument ist vom Typ application/pdf.

HJetzt in Weiterbildung investieren. Viele Arbeitslose aber auch Beschäftigte müssen qualifiziert werden. Wir brauchen einen gesetzlichen Rechtsanspruch auf berufliche Weiterbildung und ein Transformationskurzarbeitergeldes damit die Zeit in Kurzarbeit für Qualifizierung genutzt werden kann.


Arbeitsmarkt Aktuell März 2019

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Halbzeit beim Ausbildungsjahr. NRW-weit suchen noch 66.000 Jugendliche einen Ausbildungsplatz. Es gibt aber nur noch 60.000 freie Stellen. Trotz zurückgehender Schulabgängerzahlen gibt es noch immer kein auswahlfähiges Angebot.


Arbeitsmarkt Aktuell Februar 2019

Dokument ist vom Typ application/pdf.

NRW-weit sind 100.000 Arbeitslose im Alter zwischen 25 und 35 Jahren ohne Berufsausbildung. Insbesondere Menschen, die Hartz IV beziehen, müssen eine attraktive Möglichkeit erhalten, diese nachzuholen – mit pädagogischer Begleitung, finanziellen Anreizen und in Berufen mit Zukunftsperspektiven.

Aktuelles des DGB-Bundesvorstands

Ihr Ansprechpartner in NRW

Michael Hermund ist Ihr Ansprechpartner zum Thema Arbeitsmarktpolitik in NRW

Foto: Thomas Range, DGB NRW

Michael Hermund

Abteilungsleiter Arbeitsmarktpolitik

Tel: 0211 3683-116
michael.hermund@dgb.de

Arbeitsmarktpolitik in NRW

Arbeitsmarkt Aktuell

02.05.2019
Ar­beits­markt Ak­tu­ell April 2019
DGB NRW analysiert aktuelle Arbeitsmarktzahlen für Nordrhein-Westfalen
Bundesagentur für Arbeit Logo
DGB/Simone M. Neumann
HJetzt in Weiterbildung investieren. Viele Arbeitslose aber auch Beschäftigte müssen qualifiziert werden. Wir brauchen einen gesetzlichen Rechtsanspruch auf berufliche Weiterbildung und ein Transformationskurzarbeitergeldes damit die Zeit in Kurzarbeit für Qualifizierung genutzt werden kann.
weiterlesen …