Deutscher Gewerkschaftsbund

Arbeitsmarktpolitik: Für sichere Beschäftigung und faire Löhne in NRW

Wir machen uns in Nordrhein-Westfalen stark für Gute Arbeit. Deshalb kämpfen wir gegen prekäre Beschäftigungsformen. Dabei setzten wir uns besonders in folgenden Bereichen ein:

  • Reform der Minijobs,
  • Equal Pay in der Leiharbeit,
  • Verbot von sachgrundlosen Befristungen,
  • Einhaltung des gesetzlichen Mindestlohns,
  • Verhinderung des Missbrauchs von Werkverträgen.

Vollbeschäftigung bleibt unser Ziel.

Unsere acht Gewerkschaften sichern vor allem im betrieblichen Kontext die Bedingungen für Gute Arbeit. Als Dachverband arbeiten wir gleichzeitig auf der politischen Ebene, damit die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür geschaffen werden.

 

Gute Arbeit wird gekennzeichnet durch:
  • faires Einkommen,
  • berufliche und soziale Sicherheit,
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz,
  • wertschätzender Umgang zwischen den Beschäftigten einschließlich der Vorgesetzten,
  • umfassender und klarer Informationsfluss,
  • ausgewogene Arbeitszeiten,
  • gute betriebliche Qualifizierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten,
  • Arbeitnehmermitbestimmung.

Aktuelles aus NRW

Aktuelle Downloads

Arbeitsmarkt Aktuell Januar 2024

Dokument ist vom Typ application/pdf.

War der Arbeitsmarkt im letzten Monat noch von Stillstand geprägt, gewinnt er im Januar an Dynamik. Viele Menschen konnten durch die Aufnahme einer Beschäftigung ihre Arbeitslosigkeit beenden. Diese Entwicklung ist angesichts des - wenn auch saisonüblichen - Anstiegs an Arbeitslosigkeit und der wirtschaftlichen Anspannung zentral und sollte mit aller Kraft und Mitteln fortgeführt werden.


Arbeitsmarkt Aktuell Dezember 2023

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Robust, aber wenig dynamisch - so lässt sich der Arbeitsmarkt im Dezember 2023 beschreiben. Die Arbeitslosigkeit steigt saisonbedingt, die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung erreicht einen Höchststand. Diese gegenläufigen Entwicklungen sind Ausdruck der wirtschaftlich angespannten Lage. Gleichzeitig nutzen mehr Arbeitslose Weiterbildungsangebote - der Schlüssel für eine sichere Beschäftigungsperspektive.


Arbeitsmarkt Aktuell November 2023

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Ob Jobturbo im Bund oder Vermittlungsoffensive im Land - die Integration in Arbeit steht wieder ganz oben auf der politischen Agenda. Dabei sollen nicht nur Bürgergeldempfänger*innen mit Fluchterfahrungen in Arbeit vermittelt werden, sondern mit der Offensive im Land alle arbeitsmarktnahen Beschäftigten. Gerade in Zeiten angespannter Konjunktur ein wichtiges Ziel, wofür die individuelle Vermittlung und Begleitung in den Arbeitsmarkt sichergestellt werden muss. Kürzungspläne bei der finanziellen Ausstattung der Jobcenter oder sogar beim Bürgergeld sind dabei der falsche Weg!

Aktuelles des DGB-Bundesvorstands

Ihr Ansprechpartner in NRW

Kontakt Mareike Richter

Mareike Richter ist Ihre Ansprechpartnerin zum Thema Arbeitsmarktpolitik in NRW

Mareike Richter

Abteilungsleiterin Arbeitsmarktpolitik

Tel: 0211 3683-135
mareike.richter@dgb.de

Arbeitsmarktpolitik in NRW

Arbeitsmarkt Aktuell

05.02.2024
Ar­beits­markt Ak­tu­ell Ja­nu­ar 2024
DGB NRW analysiert aktuelle Arbeitsmarktzahlen für Nordrhein-Westfalen
Bundesagentur für Arbeit Logo
DGB/Simone M. Neumann
War der Arbeitsmarkt im letzten Monat noch von Stillstand geprägt, gewinnt er im Januar an Dynamik. Viele Menschen konnten durch die Aufnahme einer Beschäftigung ihre Arbeitslosigkeit beenden. Diese Entwicklung ist angesichts des - wenn auch saisonüblichen - Anstiegs an Arbeitslosigkeit und der wirtschaftlichen Anspannung zentral und sollte mit aller Kraft und Mitteln fortgeführt werden.
weiterlesen …