Deutscher Gewerkschaftsbund

Memorandum NRW 2020

500.000 sozial-versicherte Arbeitsplätze bis 2020 für NRW

Unsere Ziele für eine nachhaltige Wirtschafts- und Arbeitsmarkt-Politik in NRW

Der DGB NRW und seine Gewerkschaften möchten, dass die Zukunft Nordrhein-Westfalens sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltig gestaltet wird. Der Schlüssel für eine positive Entwicklung mit mehr Lebensqualität und Chancengleichheit ist aus unserer Sicht mehr sozial-versicherte Beschäftigung.

Denn mehr sozial-versicherte Beschäftigung

  • stärkt die Wirtschaft in allen Bereichen,
  • entlastet die öffentlichen Kassen und
  • wirkt der sozialen Spaltung unseres Landes entgegen.
Unser Ziel: 500.000 neue Arbeitsplätze bis 2020

Wir sind uns sicher, dass NRW bis 2020 zusätzlich 500.000 sozialversicherte Arbeitsplätze schaffen kann. Dazu ist es nötig, dass Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften und Zivil-Gesellschaft gemeinsam ihre Anstrengungen gezielt hierauf ausrichten. In einer sozial und ökologisch nachhaltigen Wirtschaftspolitik liegen große Potentiale für die Entwicklung Nordrhein-Westfalens.

Weiterlesen >

Aktuelles zu NRW 2020

Zwi­schen­bi­lanz NRW 2020 mit Han­ne­lo­re Kraft und Ar­min La­schet

Wie haben sich Wirtschaft und Arbeitsmarkt seit Veröffentlichung unseres Memorandums NRW 2020 entwickelt? Diese Frage beantworten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und der Vorsitzende der CDU NRW Armin Laschet werden zu den Erkenntnissen Stellung nehmen und über ihren Zukunftsentwurf für Nordrhein-Westfalen diskutieren. Melden Sie sich jetzt an.

Ar­beit 2020 in NR­W: "Schau­fens­ter" gibt Blick auf Ge­stal­tung di­gi­ta­ler Ar­beit frei

IG Metall, IG BCE, NGG und DGB NRW organisierten das "Schaufenster Arbeit 2020 in NRW": Zusammen mit den Vorsitzenden der beteiligten Gewerkschaften warfen 120 Teilnehmende aus Betriebsräten und Gewerkschaften, Beratungen und Wissenschaft einen Blick auf die ersten Erfolge dieses bundesweit einmaligen Projekts. In 18 Firmen arbeiten Arbeitnehmervertretung, Geschäftsleitung und IG Metall gemeinsam an einer arbeitnehmerfreundlichen Industrie 4.0.

Be­triebs- und Per­so­nal­rä­te aus dem Ruhr­ge­biet for­dern Stär­kung des So­zi­al­staats

Am 29. November kamen Mitglieder aus Betriebs- und Personalräten des gesamten Ruhrgebiets zusammen, um über die wirtschaftlichen Perspektiven des Reviers zu beraten. Eingeladen hatten der Regionalverband Ruhr und der Deutschen Gewerkschaftsbund. Am Ende beschlossen die rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Resolution "Mit Sozialstaat und Mitbestimmung gegen Rechtspopulismus und soziale Spaltung".

Gu­te Ar­beit un­ab­hän­gig vom Ge­schlecht

Wie schaffen wir eine Arbeitswelt, in der das Geschlecht von Beschäftigten keine Rolle bei Gehalt und Karriere spielt? Rund 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer machten sich am 2. Juni im Dortmunder Lensing-Carrée auf die Suche nach Antworten

Ihre Ansprechpartner

Kontakt zu NRW 2020: Achim Vanselow (l.) und Antonia Kühn (r.) (Foto: Martin Lässig/DGB NRW)

Antonia Kühn

Abteilungsleiterin Hochschulen, Wissenschaft und Forschung
Tel.: 0211 3683-156
antonia.kuehn@dgb.de

Achim Vanselow

Abteilungsleiter Wirtschafts- und Struktur-Politik/ Umwelt-, Verkehrs- und Technologie-Politik
Tel.: 0211 3683-145
achim.vanselow@dgb.de

Aktuelle Downloads zu NRW 2020

NRW 2020: Programm und Einladung zur Zwischenbilanz

Dokument ist vom Typ mime/type.

Am 20. März ziehen wir Bilanz zu unserem Programm NRW 2020: Wo befindet sich NRW auf seinem Weg zu 500.000 neuen sozialversicherten Arbeitsplätzen? Wissenschaft, Gewerkschaften, Zivilgesellschaft und Politik kommen bei der Konferenz ins Gespräch. Dabei diskutieren auch Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und ihr Herausforderer Armin Laschet mit den Vorsitzenden der acht Gewerkschaften.


Wirtschaft in Bottrop

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Diese Eckdaten zur Bevölkerungsbewegung, zum Fachkräftestand, zur Wirtschaftskraft und Wirtschaftsstruktur sowie zu Investitionen bieten Anhaltspunkte zur Diskussion über die Grundlagen für mehr Beschäftigung und Gute Arbeit in der Region Bottrop.


Wirtschaft in Wuppertal

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Diese Eckdaten zur Bevölkerungsbewegung, zum Fachkräftestand, zur Wirtschaftskraft und Wirtschaftsstruktur sowie zu Investitionen bieten Anhaltspunkte zur Diskussion über die Grundlagen für mehr Beschäftigung und Gute Arbeit in der Region Wuppertal.

NÄCHSTE TERMINE ZU NRW 2020

TOP LINKS ZU NRW 2020

DOWNLOAD MEMoRANDUM

Me­mo­ran­dum NRW 2020: Gu­te Ar­beit - Nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung
Lesen Sie das Memorandum NRW 2020. Es beschreibt unsere Ziele für eine nachhaltige Wirtschafts- und Arbeitsmarkt-Politik in NRW, damit 500.000 neue sozial-versicherte Arbeitsplätze bis 2020 entstehen.
weiterlesen …

Für Gewerkschaftsmitglieder